VMware skizziert seine Vision der Unternehmensmobilität VMware skizziert seine Vision der Unternehmensmobilität - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.06.2015 pi

VMware skizziert seine Vision der Unternehmensmobilität

Lange Jahre war die IT Client-Server fokussiert und stellte einen mobilen Zugang lediglich für eine begrenzte Anzahl von Produktivitätsanwendungen bereit. Durch eine neue Strategie von VMware sollen nun Nutzer und Anwendungen stärker in den Mittelpunkt rücken.

© ty - Fotolia.com

"Unternehmensmobilität bedeutet mehr als eine Verschiebung in der Technologie: sie stellt eine Chance für die wirkliche Transformation der Geschäftsprozesse dar", sagt Sanjay Poonen, Executive Vice President und General Manager, End-User Computing, VMware. "Die Unternehmensmobilität wird im nächsten Jahrzehnt eine Schlüsselrolle für den wirtschaftlichen Wert spielen – sie wird Unternehmen durch innovative mobile Lösungen, Anwendungen und Services vollkommen neu ausrichten."   

Unternehmen beschäftigen sich heute mit zwei grundlegenden Herausforderungen: der Bereitstellung sicherer Identity- und Access-Lösungen für eine zunehmend mobile Belegschaft sowie der Verwaltung einer wachsenden Vielfalt an Anwendungen, Daten und Geräten. Diese Trends brechen traditionelle IT-Modelle auf, bei denen Sicherheitskontrollen für den Netzwerk-Zugriff der Client-Server Ära entwickelt wurden, und nun nicht mehr den Anforderungen der Mobile Cloud Ära entsprechen. Da die IT wenig bis gar keine Kontrolle über die Entscheidung der Mitarbeiter hat, welches Betriebssystem sie nutzen, stellt die Identity-Verwaltung der Mitarbeiter eine Notwendigkeit dar, um Unternehmensmobilität zu ermöglichen.

Für die Mitarbeiter bedeutet das die einheitliche Nutzererfahrung über all ihre Geräte hinweg; gleichzeitig können sie von überall auf ihre Anwendungen, Inhalte und Services zugreifen. Für Unternehmen bedeutet es eine Umgebung, die sehr viel mehr leisten kann als nur die individuelle Produktivität zu verbessern. Und für IT-Abteilungen bedeutet es eine Änderung der Anforderungen für Sicherheit, Management und Vernetzung. Identity und Device Management müssen zusammengeführt werden.

Eine Studie von Forrester Research, die von VMware in Auftrag gegeben und im Februar 2015 veröffentlicht wurde, untersucht die Auswirkungen auf Unternehmen und deren Haltung gegenüber Unternehmensmobilität. Diese zeigt: Wenn Unternehmensmobilität auf Bring your own device (BYOD) oder Apps beschränkt wird, verpassen Unternehmen die Chance, die Mobilität ihrer Mitarbeiter produktiv zu nutzen. Unternehmen sollten im Gegensatz dazu die Interaktionen mit Kunden und Kollegen fördern und Mitarbeiter unterstützen, sodass sie unmittelbar aktiv werden und unabhängig vom Standort ihre Arbeit erledigen können.

VMWARE IDENTITIY MANAGER

Der VMware Identity Manager besteht aus einem Identity-as-a-Service (IDaaS)-Angebot mit einer integrierten Mobility Management- und Security-Lösung der Enterprise-Klasse. Der VMware Identity Manager ermöglicht Identitätsmanagement in Unternehmen gepaart mit sicherem One-Touch Zugang zu Web-, Mobile- und Windows-Anwendungen. Die Lösung steht als Cloud-Service oder als On-Premise-Lösung zur Verfügung und ermöglicht es Unternehmen, ihre Mitarbeiter schnell produktiv zu machen, indem sie ihnen einen Self-Service App Store mit ansprechender Endanwender-Erfahrung bieten. Die IT erhält eine Zentrale für das Management von End-User Provisioning, Zugang und Compliance mit Directory Integration, Identity Federation und User Analytics der Enterprise-Klasse.

Der VMware Identity Manager ist konzipiert für Skalierung und Cloud-Anwendungen und wird von anderen VMware-Lösungen und Services – von vCloud Air bis hin zu VMware vRealize Suite – genutzt, um Administratoren nahtloses Single Sign-On für einfaches Arbeiten an verschiedenen Management-Schnittstellen zu bieten.

Die wichtigsten Features und Funktionen von VMware Identity Manager sind:

  • One-Touch Single Sign-On von jedem Gerät aus auf Web-, Mobile- und Windows-Anwendungen ohne Modifizierung oder App Wrapping für optimierten Zugang.
  • Unique Adaptive Access wird ermöglicht durch eine enge Integration von VMware Identity Manager und AirWatch Enterprise Mobility Management. Diese Integration bietet eine zusätzliche Authentifizierung für die angemeldeten Geräte, die sowohl sicherer als auch einfacher zu bedienen ist als Passwörter und zugleich die Zugriffsregelungen zwischen verwalteten und nicht verwalteten Geräten aufrecht erhält.
  • Anpassbares und kontextsensitives HTML5 Application Portal ermöglicht Mitarbeitern einfaches Onboarding, automatisierte Anwendungsbereitstellung und sichereren Zugriff auf Anwendungen auf jedem Gerät.
  • Infrastruktur der Unternehmensklasse, die zuverlässiger und sicherer ist, in der Cloud oder On-Premise läuft und sich mit vorhandenen lokalen Microsoft Active Directory-Infrastrukturen verbinden lässt, um das End-User-Management zu zentralisieren.


VMware Identity Manager ist als Teil von AirWatch des VMware Blue und Yellow Management Bundle ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 150 Dollar pro End User im Jahr.

IOS IM UNTERNEHMEN

VMware unterstützt Apple iOS und Geräte bisher durch die Produkte VMware Horizon und AirWatch. VMware verstärkt sein Engagement in Apple und die iOS-Plattform durch die Entwicklung von Templates für die Anwendungskonfiguration und vertikaler Lösungen für Industrien wie Gesundheitswesen, Fluggesellschaften, Bildung und anderen. Dadurch erhalten Anwender eine vorkonfigurierte "Single-Touch"-Lösung für eine Vielzahl an Anwendungen und eine schnellere Anbindung mobiler Geräte in Unternehmen.

VMware gewinnt zudem 15 neue Partner für die Standardisierung von öffentlichen Anwendungen und die Entwicklung im Unternehmen mit ACE (App Configuration for Enterprise). ACE ist ein offener Standard für Management und Sicherheit von Anwendungen, die durch Enterprise Mobility Management (EMM) Lösungen bereitgestellt werden. Implementiert ein Entwickler ACE Standards, können Anwender einfach die öffentliche Anwendung herunterladen und die Unternehmensressourcen werden automatisch konfiguriert. Anwender können umgehend und sicher die Anwendung nutzen.

ACE wurde in diesem Jahr von AirWatch, Box, Cisco, Salesforce, Workday and Xamarin gegründet und verzeichnet nun als neue Mitglieder bigtincan, Deputy, Docusign, Dropbox, Everbridge, Imprivata, Kony, Lua, Microstrategy, OnBase, ScrollMotion, ServiceMax, Showpad, Syncplicity by EMC and Webalo. Erfahren Sie mehr über ACE. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: