Akademische Community Cloud wird ausgerollt Akademische Community Cloud wird ausgerollt - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.01.2015 pi/Rudolf Felser

Akademische Community Cloud wird ausgerollt

Gemeinsam mit Partneruniversitäten hat die Paris Lodron Universität Salzburg eine akademische Community Cloud ins Leben gerufen. Mit dem Aufbau dieser österreichweiten Cloud soll es erstmals gelingen, IT-Ressourcen universitätsübergreifend zu nutzen und Prozesse neu zu gestalten. Nach der erfolgreichen Testphase an der Universität Salzburg folgt nun der landesweite Rollout.

Die akademische Community Cloud soll die universitätsübergreifende Nutzung von IT-Ressourcen ermöglichen.

Die akademische Community Cloud soll die universitätsübergreifende Nutzung von IT-Ressourcen ermöglichen.

© Maksim Kabakou - Fotolia.com

Cloud Computing gilt zwar als eine der wichtigsten Zukunftstechnologien, trotzdem waren es bis dato fast ausschließlich Unternehmen, die sich mit dem Aufbau von Hybrid oder Private Clouds einen Wettbewerbsvorteil verschafft haben. In einem österreichweit einzigartigen Projekt initiierte die Universität Salzburg den Aufbau einer zukunftsweisenden IT-Infrastruktur – der sogenannten akademischen Community Cloud. Diese wird es den Partneruniversitäten – wie beispielsweise der Universität Innsbruck (siehe auch "Open-Source-Cloud der Uni Innsbruck mit LINBIT-Unterstützung") – erlauben, zentrale IT-Ressourcen wie etwa Server, Storage oder Backup-Plattformen, standortübergreifend zu nutzen. Die koordinierte Beschaffung führt zu Kostenersparnissen bei gleichzeitiger Erhöhung der Datensicherheit. Seit länger als einem Jahr ist ein Cloud-Prototyp an der Universität Salzburg erfolgreich in Betrieb, nun startet der österreichweite Rollout.

"Mit der akademischen Community Cloud ist es uns gelungen, eine zukunftsweisende IT-Infrastruktur aufzubauen, die den hohen Anforderungen des universitären Alltags gerecht wird. Wichtig waren in diesem Zusammenhang vor allem die Verbesserung des Service-Angebotes für Studenten, das Universitätspersonal und Lehrende sowie die Einhaltung maximaler Sicherheitsstandards", kommentiert Florin Guma, CIO der Universität Salzburg das groß angelegte Projekt.

Die akademische Community Cloud ist so ausgelegt, dass interessierte Hochschulen jederzeit mitwirken und Zugang erlangen können. Gemeinsam wollen die österreichischen Universitäten ihre IT-Umgebungen vereinfachen und ihre Wirtschaftlichkeit durch die universitätsübergreifende Nutzung von IT-Ressourcen erhöhen. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: