Entlastung und Wettbewerbsvorteil in einem Entlastung und Wettbewerbsvorteil in einem - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.09.2015 :: Printausgabe 14/2015 :: pi/Oliver Weiss

Entlastung und Wettbewerbsvorteil in einem

Gerade für ein KMU wie einen Elektriker bringt die Nutzung der Cloud massive Vorteile. Nur auf diese Weise ist es möglich, mit Hilfe neuer Technologien Wettbewerbsvorteile zu generieren ohne jedoch selbst IT-Experte zu sein.

© medwed-people

Mit der digitalen Revolution können nicht nur Konzerne, sondern auch heimische Kleinunternehmen schneller und gezielter produzieren, ihre Dienstleistungen effizienter kommunizieren und administrative Arbeiten besser koordinieren. Eine bedeutende Rolle spielt dabei die dynamische Bereitstellung und Nutzung von Hardware, Software und IT-Services über die Cloud. So ergeben sich mit Hilfe der Cloud für vorausschauende Unternehmen viele Vorteile: für die Weiterentwicklung ihrer Angebote, für Kostenreduktion, Steigerung der eigenen Agilität und Wettbewerbsfähigkeit sowie für die Erfüllung der wachsenden Anforderungen in Bezug auf Innovation, Sicherheit, Flexibilität, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit.

Eines jener Unternehmen, die auf diesen Zug bereits aufgesprungen sind, ist die Andreas Kleedorfer GmbH, ein Familienunternehmen, das sich zu 90 Prozent auf Elektroarbeiten und zu 10 Prozent auf Gebäudereinigung konzentriert. "Für mich persönlich ist Cloud Computing eine große Erleichterung, da ich mich nicht mehr selbst um alle EDV-Belange kümmern muss", sagt Geschäftsführer und Eigentümer Andreas Kleedorfer. "Das machen nun andere, die das besser können, und ich kann mich auf meine eigentliche Arbeit als Elektriker und Chef konzentrieren."

Das Thema Cloud Computing betrifft das Familienunternehmen sowohl bei der Hardware, die die Mitarbeiter beim Kunden installieren, als auch intern,  etwa bei der Auftrags- und Lagerverwaltung, im Bestellwesen oder bei der Archivierung. Kleedorfer: "Ohne EDV sind wir aufgeschmissen. Denn heute braucht jeder Handwerker ein Auftrags- und Zeiterfassungspaket, jeweils unterschiedlich gestaltet. Auch die Nachvollziehbarkeit ist wesentlich, damit ich auch nach Jahren noch weiß, welche Teile ich bei einem Kunden verbaut habe", erklärt der Unternehmensleiter und Elektriker.

Darüber ist Cloud Computing inzwischen auch in den Bereichen Warenbestand und Dokumentation unumgänglich, wenn auch ohne eine eigene EDV-Abteilung alles reibungslos funktionieren soll. "Beispielsweise haben wir aktuell einen Stand von 1,2 Mio. Artikeln, die wir nahezu monatlich warten müssen", erklärt Kleedorfer. "Sinnvoll wäre nun etwa eine Lösung, die direkt mit unserem Großhändler verbunden ist." Was die Dokumentation betrifft, so mussten die Kleedorfer-Mitarbeiter früher alle Fotos händisch ins Erfassungssystem einfügen, was bei Aufträgen mit mehreren hundert Fotos extrem mühsam war. "Jetzt haben die Kollegen Handys mit großen Speicherkapazitäten und wir haben zudem eine nützliche App, mit der wir auch Fotos ganz aktuell an Kunden wie zum Beispiel Hausverwaltungen schicken können. Das ist ein großer Wettbewerbsvorteil", sagt Kleedorfer. (pi/oli)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: