Neues von der Citrix Synergy 2016 Neues von der Citrix Synergy 2016 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.05.2016 Rudolf Felser

Neues von der Citrix Synergy 2016

Citrix präsentiert auf seiner Konferenz, die seit 24. und noch bis 26. Mai in Las Vegas stattfindet, Cloud-First-Innovationen für sein Workspace-as-a-Service-Konzept.

Citrix-CEO Kirill Tatarinov bei der Citrix Synergy 2016

Citrix-CEO Kirill Tatarinov bei der Citrix Synergy 2016

© Citrix

In den nächsten drei bis fünf Jahren wird sich laut den Marktforschern von IDC die Zahl der Unternehmen, die die digitale Transformation in ihre Strategie einbinden, verdoppeln. Darüber hinaus kommt IDC zu dem Ergebnis, dass bis 2018 mindestens die Hälfte der IT-Ausgaben in Cloud-Lösungen fließt. Damit nimmt die Cloud künftig einen zentralen Platz in der digitalen Strategien von Unternehmen ein.

Citrix hat auf seiner Konferenz Citrix Synergy neue Produkte und Services vorgestellt, die die digitale Transformation beschleunigen sollen: Die Workspace-as-a-Service (WaaS)-Lösungen sollen es Mitarbeitern erlauben, sicher und jederzeit auf Apps und Daten zuzugreifen, die für effektives und effizientes Arbeiten unabdingbar sind. Gleichzeitig bietet der On-Demand-Arbeitsplatz von Citrix IT-Abteilungen die Möglichkeit, alles von einer zentralen Stelle aus sicher bereitzustellen und zu verwalten. Damit verwirklicht Citrox seine Vision des Arbeitsplatzes der Zukunft: Die Produkte und Innovationen für VDI, App-Virtualisierung, Delivery Networking und sicheres Filesharing können als Cloud-Service aus der Citrix-Cloud bereitgestellt werden – alternativ auch als On-Premise-Variante in einer hybriden IT-Infrastruktur.

Die Citrix Cloud Services vereinen alle wichtigen Citrix Produkte, die zur Bereitstellung eines sicheren und dynamischen Arbeitsplatzes wichtig sind: Citrix NetScaler, ShareFile, XenApp, XenDesktop und XenMobile. Diese Angebote sind einzeln verfügbar, können aber auch zusammen als "Workspace as a Service"-Lösung genutzt werden. Damit erhalten Kunden die Option, die digitale Transformation an einem beliebigen Standort zu starten und die vollständige WaaS-Suite später zu integrieren. Für Produkte mit hybriden Komponenten haben Kunden die zusätzliche Möglichkeit, die Citrix Cloud an eine bereits bestehende Cloud oder in eine Infrastruktur ihrer Wahl einzubinden.

Die Citrix Cloud ist auch eine Antwort auf die Anforderungen von Citrix-Partnern, die ihr Geschäft auf Citrix-Technologien aufbauen. Citrix hatte im letzten Quartal den Citrix License Usage Insights Service vorgestellt: Der Cloud Service für Citrix Service Provider hilft bei den Reportings zur Lizenzrechteverwaltung. Citrix unterstützt Partner dabei, die Citrix Cloud einzusetzen: Mithilfe von Schulungen können Partner ihr Geschäft beschleunigen und den Umsatz steigern.

DATENSCHUTZ

Die Enterprise-Sync-and-Share-Lösung Citrix ShareFile kann in der Cloud sowie in On-Premise- und hybriden IT-Infrastrukturen genutzt werden und wird von Branchenanalysten als eine der sichersten und fortschrittlichsten Lösungen auf dem Markt bezeichnet. Mit dem neuen Information Rights Management erreicht ShareFile Citrix zufolge eine neue Stufe des Datenschutzes. Die neue Funktion schützt eine Datei den Angaben nach auch dann, wenn diese die ShareFile-Umgebung verlässt und auf ungeschützte Geräte, USB-Festplatten, E-Mail-Anhänge und andere File-Sharing-Lösungen verschoben wird. Wird eine Datei mit Zugriffseinschränkungen geteilt, ist der Zugang nur mit der ShareFile-Authentifizierung möglich – auch nachdem die Datei bereits heruntergeladen wurde.
 

APP-VIRTUALISIERUNG UND VDI

"XenApp und XenDesktop 7.9 bringen die Benutzererfahrung auf ein neues Level in puncto Komfort und Performance", verspricht Citrix in seiner Aussedung. Dazu gehören eine optimierte Authentifizierung, verbesserter Grafik-Support und Druck-Funktionen. Gleichzeitig sollen die Bereitstellungskosten von virtuellen Apps und Desktops reduziert werden. Zudem können Nutzer mit XenApp und XenDesktop 7.9 ein Monitoring und weitere Tools zur Verwaltung verwenden, um den fortlaufenden Betrieb und Konfiguration zu vereinfachen.

Im Rahmen der Sicherheitsstandards können Nutzer von XenApp und XenDesktop dieselben Authentifizierungsmaßnahmen auf allen virtuellen und lokalen Apps nutzen. So werden weniger Passwörter verwendet und der IT-Support entlastet. Für IT-Administratoren vereinfachen XenApp und XenDesktop den Prozess zur Zugangsverwaltung. Das gilt für Auftragnehmer, Partner und Drittanbieter, die eine B2B-Authentifizierung benötigen.

Applikationen verwenden zunehmend hochauflösende Grafikdarstellungen. So liefern XenApp und XenDesktop mit HDX eine verbesserte 3D-Grafik-Performance für Windows 10 Desktops. Außerdem hat Citrix die Leistung von HDX 3D Pro mit den virtuellen Grafiken Intel Iris Pro integriert. So entsteht eine verbesserte User Experience für Apps, die eine virtuelle GPU benötigen.

XenApp und XenDesktop basieren auf einer einheitlichen Architektur, die in jeder Cloud, jeder Infrastruktur und jedem Hypervisor – auch Nutanix Acropolis – genutzt werden kann, betont der Hersteller.

MOBIL PRODUKTIV

Auf der Citrix Synergy wird auch die neueste Version von XenMobile 10.3.5, das Anfang Mai 2016 auf den Markt kam, vorgestellt. Dort werden die Vorteile des Mobile Application Management (MAM) mit einem einheitlichen Ansatz zur sicheren Mobilität dargestellt. XenMobile unterstützt weiterhin die MAM-Lösung, um Apps sicher bereitzustellen. Dabei muss das private Endgerät nicht zwingend bei der Unternehmenslösung für Mobile Device Management (MDM) registriert sein. Diese Fähigkeit ist ein Schlüsselvorteil für Mitarbeiter, die ihre eigenen Geräte nicht registrieren und keinen MDM-Client installieren möchten. Dies ist auch von Vorteil, wenn Unternehmen aus Datenschutzgründen keinen MDM-Client auf dem privaten Endgerät der Mitarbeiter installieren dürfen.

Citrix präsentiert ferner ein neues Feature von XenMobile mit der Bezeichnung Secure Forms. Damit können Business Line Manager und die IT-Abteilung spezifische Prozesse sehr einfach digitalisieren. Ohne eine Zeile an Code zu programmieren, werden dabei traditionelle Papier-Forumulare in sichere und mobile Micro-Apps umgewandelt. Mit Secure Forms ist die IT in der Lage, tägliche Routinearbeiten sicher zu optimieren. Dazu gehören beispielsweise Strafzettel von der Polizei, Patientenanfragen und -entlassungen im Krankenhaus, Inspektionen bei Flugzeugen und Reports bei Versicherungsfällen. Mit Secure Forms werden daraus schnell und einfach mobile Apps, die Prozesse optimieren und die Papierdokumentation überflüssig machen.

Mit einem Klick kann die IT Micro-Apps veröffentlichen, auf die Nutzer von XenMobile mit ihrem Smartphone oder Tablet zugreifen können. Die IT kann mithilfe von Secure Forms die Sicherheitsanforderungen wie bei jeder anderen Citrix-App konfigurieren und anwenden.

APPLICATION DELIVERY

Es gibt drei neue Erweiterungen in der Citrix NetScaler-Familie: NetScaler-Management and Analytics System (NMAS), NetScaler CPX und NetScaler SD-WAN-Enterprise Edition.

NMAS ist eine Plattform für Orchestrierung, Automatisierung, Visualisierung und Analyse, mit der sich sowohl traditionelle IT-Strukturen als auch eine agile IT-ADC-Infrastruktur in der Hybrid-Cloud und App-Architekturen für Micro-Services verwalten lassen sollen. Für eine agile IT reduziert NMAS den Entwicklungszyklus mit Werkzeugen, die Load-Balancing früh in den Entwicklungszyklus einbetten, um den Übergang in Produktionsumgebungen zu erleichtern.

Für die traditionelle IT ermöglicht es NMAS den Admin-Teams, L4-L7 Dienste zu skalieren und so die Fehlersuche und die Verwaltung von Support-Container und Micro-Services zu vereinfachen. Gleichzeitig stellt es für die IT-Abteilung eine sinnvolle Ansicht auf die App-zentrierte Infrastruktur bereit.

Der NetScaler CPX ist ein NetScaler Application Delivery Controller (ADC) in einem Container-Formfaktor, der jedoch auf demselben Code wie ein traditioneller NetScaler ADC basiert. NetScaler CPX läuft auf Linux und ist als Docker Container verfügbar. Bei der Nutzung von NetScaler CPX haben Applikationsentwickler die Möglichkeit, ihren Code mit derselben Load Balancing-Funktion und ADC auf Unternehmensniveau zu entwickeln, die sie auch während der kompletten Produktion verwenden können. Desweiteren kann NetScaler CPX mit der Docker Kommandozeile wie jeder andere Container im System vorbereitet und eingesetzt werden.

Zusätzlich hat Citrix die NetScaler SD-WAN Enterprise Edition vorgestellt. Als vollständig integrierte SD-WAN-Lösung liefert das Produkt ein Single-Pane-of-Glass-Management. Unternehmen müssen sich nicht länger damit befassen, wie sie eine Vielzahl an Endgeräten oder Komponenten in Niederlassungen für WAN-Virtualisierung, Optimierung, Performance Management oder Security verwalten. Die NetScaler SD-WAN Virtualisierungstechnologie hebt sich demzufolge von der Konkurrenz ab: Sie bietet den Angaben zufolge die schnellste Failover Response, einzigartige Fähigkeiten zum Load Balancing sowie intelligente Erweiterungen für die verlustfreie Bereitstellung von Medien in Echtzeit und für eine maximale End-to-End-Sicherheit. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: