A1 digital verbreitert mit neuem Zugangspunkt in Wien das Portfolio für Cloud-Lösungen A1 digital verbreitert mit neuem Zugangspunkt in Wien das Portfolio für Cloud-Lösungen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


A1 digital verbreitert mit neuem Zugangspunkt in Wien das Portfolio für Cloud-Lösungen

A1 digital hat kürzlich den Schweizer Cloudprovider Exoscale übernommen und kann nun cloudbasierte Leistungen über diese Plattform anbieten. Damit rollt A1 das Angebot auch in anderen Ländern aus. Ab sofort steht, neben Zürich und Genf, auch in Wien ein Point of Delivery zur Verfügung.

Mit Cloud-Leistungen wie Infrastructure as a Service (IaaS) können Unternehmen nun auf flexible und skalierbare IT Infrastruktur zurückgreifen.

Mit Cloud-Leistungen wie Infrastructure as a Service (IaaS) können Unternehmen nun auf flexible und skalierbare IT Infrastruktur zurückgreifen.

© Fotolia

"Wir können mit dem neuen Zugangspunkt in Wien eine echte europäische Alternative zu US-Lösungen anbieten. Alle Daten bleiben in Europa, ein Kriterium, das für Unternehmen im EU-Raum immer entscheidender wird. Damit positionieren wir uns als starker regionaler Cloud-Dienstleister", sagt Elisabetta Castiglioni, CEO A1 digital zum erweiterten Portfolio. 

Mit Cloud-Leistungen wie Infrastructure as a Service (IaaS) können Unternehmen nun auf flexible und skalierbare IT Infrastruktur, Rechnerleistung, Netzwerkkapazität und Storage zurückgreifen. Dadurch können Überprovisionierung bzw. kurzfristig entstehender Infrastrukturbedarf einfach abgedeckt werden und die Kunden bezahlen flexibel nach tatsächlicher Nutzung der IT-Kapazitäten.

 

Aus Datenschutzgründen bevorzugen immer mehr Unternehmen heimische Cloud-Anbieter und A1 digital positioniert sich strategisch als gewichtiger regionaler Player. Im Vergleich mit anderen Anbietern, die aus den US Raum nach Europa expandieren, bietet A1 digital mit Exoscale den Kunden Vorteile auf technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Ebene:

  • A1 digital investiert in die laufende Weiterentwicklung des Angebots von Exoscale und wird das Angebot sukzessive in weitere Länder bringen. Als erster Schritt steht neben den Datacentern in der Schweiz steht nun ab sofort Wien als weiterer Point of Delivery zur Verfügung.
  • Datenschutz gemäß EU-Standards: state-of-the art Cloudinfrastruktur wird in Österreich und zukünftig in Deutschland aufgebaut. In jedem Fall wird die Kompatibilität mit europäischen Anforderungen an Datenschutz und –sicherheit zu 100 Prozent gewährleistet.
  • Das transparente Verrechnungsmodell bietet einen klaren Kostenüberblick, es entstehen keine unerwarteten Zusatzkosten.
  • Durch den Einsatz von hochleistungsfähigen GPU Servern können auch Anforderungen aus den Bereichen Machine Learning, Artifical Intelligence und heavy workloads effizient abgebildet werden.
  • Exoscale orientiert sich an den Bedürfnissen von Entwicklern moderner Applikationen und stellt diesen leistungsfähige Dienste über einfach zu bedienende Schnittstellen zur Verfügung.
  • Exoscale ist unter anderem kompatibel zu Amazon S3 (Simple Storage Services).
  • Exoscale ist der einzige nicht-US Anbieter, für den es einen offiziellen Docker Machine Driver gibt.


Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: