Kommentar: Das Ende des Cloud-Hypes Kommentar: Das Ende des Cloud-Hypes - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.03.2012 :: Printausgabe 06/2012 :: Oliver Weiss

Kommentar: Das Ende des Cloud-Hypes

Seit einiger Zeit wird so gut wie alles in der IT-Branche über das Hypethema Cloud verkauft.

Oder wie es Peter Garlock, Cloud-Experte von IBM Österreich, formuliert: »Mittlerweile ist alles Cloud. Sogar geklaut ist Cloud.« In Wahrheit ist die Frage ob Cloud oder nicht Cloud für die Anwender jedoch völlig irrelevant. Für sie geht es um effiziente Systeme, die konkrete Businessprobleme lösen. NÖM-CIO Anton Leitner beispielsweise war lange nicht bewusst, dass er bereits seit einiger Zeit eine interne Cloud betreibt. Auch Alex Osyos von A1 bestätigt, dass vor allem KMU sehr an Services aus der Austria Cloud interessiert sind. Vielfach ohne zu wissen, dass es sich dabei um Cloud Computing handelt. Für sie steht im Vordergrund, dass sie leistbare Services bekommen, die bisher für sie nicht verfügbar waren. Solange die Daten in Österreich liegen und jemand greifbar ist, den man im Fehlerfall am Ohr nehmen kann, ist alles in Ordnung. Der Cloud-Hype verschwindet damit zunehmend hinter Lösungen, die konkrete Anforderungen adressieren. Das Marketing der IT-Anbieter sollte diesem Trend folgen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: