Gastkommentar: Wozu Rechenzentren noch selbst betreiben? Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.02.2010 Uwe Becker*

Gastkommentar: Wozu Rechenzentren noch selbst betreiben?

Tatsächlich überwiegen die Vorteile, wenn es darum geht Datencenter auszulagern. Ob eine teilweise oder sogar komplette Verlagerung der IT-Infrastruktur hin zu einem externen, spezialisierten Dienstleister – es geht immer um die technische, ökonomische und ökologische Optimierung eines Unternehmens.

Wer gibt schon gerne aus der Hand, was ihm am Wichtigsten ist? Wer überlässt die Kontrolle sensibler Daten gerne anderen, indem er sie außer Haus gibt? Solche Argumente sind immer wieder als Begründung dafür zu hören, weshalb einzelne Unternehmen ihr Rechenzentrum noch selbst betreiben und nicht an darauf spezialisierte Fremdanbieter outsourcen. Aber: Ist die Geldbörse in der eigenen Tasche wirklich immer sicherer als in der des besten Freundes?

Tatsächlich überwiegen die Vorteile, wenn es darum geht Datencenter auszulagern. Ob eine teilweise oder sogar komplette Verlagerung der IT-Infrastruktur hin zu einem externen, spezialisierten Dienstleister – es geht immer um die technische, ökonomische und ökologische Optimierung eines Unternehmens. Angefangen bei der Konzentration auf die eigenen, häufig eher IT-fremden Kernkompetenzen, über optimale Skalierbarkeit und maximale Leistungsfähigkeit bis hin zum Einsatz energieeffizienter Strom- sowie Kühlanlagen oder auch optimierter Abwärmeparamenter hinsichtlich CO2-Ausstoß.

Für einen genau festgelegten Zeitraum und unter Einhaltung zuvor definierter Service Level Agreements (SLA) werden Hard- und Software von einem externen Dienstleister angemietet und von diesem überwacht, gemanagt und verantwortet. Dadurch ist das jeweilige Unternehmen einerseits IT-seitig immer auf dem neuesten Stand und kann andererseits gleichzeitig seine Kosten um bis 30 Prozent senken.

Anders als vielleicht vermutet ist aber nicht die Senkung der IT-Kosten alleine ausschlaggebend für das Outsourcing von Datenzentren in Unternehmen. Eine von uns kürzlich durchgeführte Befragung von IT-Entscheidern 600 multinationaler Unternehmen, zeigt, dass sich die Verantwortlichen durch das Outsourcing ihrer Datenzentren vor allem Zugang zu IT-Expertenwissen versprechen.

Sicherheitsbedenken und die Angst vor Kontrollverlust sind beim Thema Outsourcing sicherlich ernst zu nehmen, sollten aber nicht davon ablenken, dass professionelle Rechenzentren über redundant ausgelegte Sicherheitsfeatures verfügen. Moderne Dienstleister betreiben ein Backup zur Duplizierung kritischer Daten und Systeme. Network Operation Center sorgen für einen störungsfreien Dauerbetrieb und sichern eine 24/7-Überwachung des Rechenzentrums und der angeschlossenen Serversysteme. Diese Aspekte sowie Vertrauenswürdigkeit im Umgang mit sensiblen Daten, langjährige Projekterfahrung, fundierte Supportleistung, Hochverfügbarkeit und individueller Service sind bei der Wahl des Outsourcing-Partners wichtige Kriterien. Sind sie gegeben, dann sprechen viele Gründe dafür, das eigene Rechenzentrum auszulagern.

* Uwe Becker ist Head of Consulting & Solutions Integration Germany bei Orange Business Services.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: