Gartner: Unternehmen müssen Gründe für SaaS neu bewerten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.06.2010 Rudolf Felser

Gartner: Unternehmen müssen Gründe für SaaS neu bewerten

Laut Gartner wird Software as a Service (SaaS) eine Rolle in der IT der Zukunft spielen, allerdings nicht die dominante Rolle, mit der zunächst gerechnet wurde.

Unternehmen sollten ihren Bedarf an Software sorgfältig beurteilen angesichts der momentanen Verheißungen durch SaaS. "2009 wird SaaS, innerhalb von Unternehmensanwendungen, 3,4 Prozent der gesamten Ausgaben von Unternhemen ausmachen. Dies entspricht einem leichten Anstieg gegenüber 2008 mit 2,8 Prozent", sagt David Cearley, Vice President und Fellow bei Gartner. Gartner prognostiziert, dass der weltweite Softwaremarkt für Anwendungen in Unternehmen 2010 8,8 Mrd. Dollar erreichen wird.

Das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen empfiehlt, bei der Evaluierung von SaaS vier Schritte zu beherzigen:

  • Den Wert bestimmen: Unternehmen müssen die Trade-Offs von SaaS verstehen. Während es Infrastruktur-Overheads und Managementaufwand vermindert, sowie kurz- bis mittelfristig den TCO verringert, sind die Applikationen von Drittanbietern begrenzt – und SaaS-Anwendungen können nicht als Vermögenswerte in einer Bilanz angerechnet werden.
  • Governance entwickeln: Der nächste Schritt ist es laut Gartner, einen Leitfaden bezüglich SaaS-Policy und -Governance aufzusetzen. Dieses Dokument sollte in Zusammenarbeit von IT und Business-Management entstehen und zur Schaffung von internen und externen SaaS Governance-Modellen dienen.
  • Anbieter evaluieren: Die Unternehmen sollten die verfügbaren SaaS-Anbieter genau unter die Lupe nehmen, vor allem bezüglich deren Leistungsumfang und den Übereinstimmungen mit den eigenen Bedürfnissen.
  • Entwicklung einer Integrations-Roadmap: Darunter versteht Gartner einen kontinuierlichen Prozess, in dessen Verlauf das Unternehmen sich überlegt wie SaaS-Applikationen sich mit On-Premise-Applikationen und anderen SaaS-Lösungen verzahnen lassen.(rnf/pi)
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: