Machtwort: Am Ball bleiben zahlt sich aus Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.08.2010 Thomas Mach

Machtwort: Am Ball bleiben zahlt sich aus

Vom Hoffnungsträger und Maß aller (IT-)Dinge zum totgesagten Flop – diese Entwicklung haben serviceorientierte Architekturen in den letzten Jahren rasant durchlebt.

Aus dem einstigen Liebkind der IT-Industrie wurde in nur relativ wenigen Monaten – bedingt durch die Finanz- und Wirtschaftskrise – ein Unwort, kostensparende Techniken wie Virtualisierung und Cloud Computing versetzten der State-of-the-Art-Denke der SOA-Fraktion ein unrühmliches Ende. Zumindest hat dies in der öffentlichen Wahrnehmung den Anschein.

Fakt ist aber, dass besonders Angebote für Cloud Computing und Software as a Service ohne serviceorientierte Architektur gar nicht realisiert werden hätten können. Denn SOA brachte den diesen Technologien zugrunde liegenden Gedanken – die Entkopplung des Geschäftsprozesses von den bis dahin bestehenden Hardware-Silos. Erst dadurch wurde es möglich, Anwendungen quasi aus der Internet-Steckdose zu beziehen. SOA öffnete hier die Tür ins Unternehmen. Daher verwundert es auch nicht, dass – im Gegensatz zu den Herstellern, die sich mit vollem Eifer auf die neuen, wesentlich verkaufsträchtigeren Buzzwords wie Virtualisierung stürzen – die Anwenderunternehmen in ihren IT-Strategien nach wie vor auf SOA setzen. Immerhin kommen nun beispielsweise erst viele Projekte, die in der einstigen SOA-Euphorie ihren Startpunkt hatten, in die Phase der tatsächlichen Nutzbarkeit. Oder, anders gesagt, nach jahrelanger Planung und Umsetzung erreichen nun viele Unternehmen endlich den Punkt, an dem die SOA auch Erfolgsfrüchte für das jeweilige Unternehmen trägt. Ein Unternehmen konnte in diesem Umfeld klar punkten, vor allem weil kein Hype-getriebener Umschwung auf »neue Marketing-Schlagworte« erfolgte, sondern der – schon vor der allgemeinen Euphorie – eingeschlagene Weg der Serviceorientierung konsequent weiter beschritten wurde. Die Rede ist von der Software AG. Der Softwarekonzern zeigte erst unlängst mit der Übernahme des Prozess-Spezialisten IDS Scheer, welchen Stellenwert Prozesse und Services im Denken der Unternehmensführung haben. Klare Fokussierung und Ausrichtung, ein Bekenntnis zu SOA und das Bestreben, Kunden nicht ausbluten zu lassen, sondern zu unterstützen sorgen dafür, dass der Konzern bei den Unternehmen gute Karten hat.

Diese klare Ausrichtung zahlt sich auch für zunehmend mehr Anwender aus. Ebenjene, deren SOA-Projekte nun Früchte tragen. Deren Erfolg zeigt, dass SOA weit mehr ist als nur eine weitere Marketing-Phantasie. Und zudem auch, dass serviceorientiere Architekturen noch längst nicht so tot sind, wie es den Anschein hat. Daraus, wie auch aus dem Software AG-Beispiel, kann die IT-Branche eines lernen: Am Ball zu bleiben zahlt sich langfristig aus.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: