Gastkommentar: Das neue Arbeiten in der Cloud Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.09.2010 Helmut Fallmann*

Gastkommentar: Das neue Arbeiten in der Cloud

Eine Umfrage von Forrester zeigt, dass Unternehmen bei Collaboration primär in Team Workspace investieren wollen, deutlich vor E-Mail und Web-Conferencing.

Dieser Trend wird auch durch eine Studie von AIIM unterstrichen, die folgende wesentliche Nutzenfaktoren für die Einführung von Collaboration-Technologien festhält: Verbessertes Teamwork und Knowledge Sharing, weniger Zeitaufwand für das Finden von Informationen und Dokumenten, mehr Effizienz bei der Erstellung von Dokumenten, insbesondere für Angebote, schnellere Projektabwicklung und weniger Reisekosten und Reisezeit.

Cloud Services wie Fabasoft Folio Cloud bieten für diese Kollaborationsanforderungen äußerst überzeugende Lösungen. Besonders attraktiv wird Cloud Computing durch die Tatsache, dass keine signifikanten Investitionen in Informationstechnologie – weder für Hardware noch für Software – getätigt werden müssen. Die Cloud-Devise lautet: registrieren und sofort profitieren. Cloud Computing stützt dabei vor allem die These, dass Softwarenutzen sich im Unternehmen auch viral entfalten kann, ohne zeitaufwändige und kostenintensive IT-Projekte. Die Antithese – nur aufwändige IT-Projekte produzieren Nutzen im Unternehmen – wurde in den letzten Jahren vielfach widerlegt.

Trotz dieser offensichtlichen Chancen sehen viele Unternehmen heute auch noch Risiken, ihre digitalen Schätze der Cloud anzuvertrauen. Das liegt vermutlich primär am fehlenden Qualitätsprofil für Cloud-basierte Softwaredienste. Nutzer wissen nicht, worauf sie sich bei dem einen oder anderen Anbieter einlassen. Folgenden Qualitätsmerkmale sind deshalb besonders wichtig:

  • Langjährige Kompetenz aus dem Engineering von Softwareprodukten im Enterprise-Umfeld.
  • Nachweislicher, zuverlässiger Betrieb der webbasierten Softwareprodukte mit höchsten Service Levels.
  • Konsequente und nachhaltige Produktentwicklung mit monatlichen Softwareaktualisierungen in der Cloud.
  • Ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit, das durch unabhängige Zertifizierungen und Prüfungen objektiviert ist.
  • Aufbewahren der unternehmensrelevanten Ergebnisse aus der Collaboration im revisionssicheren Archiv.
  • Der uneingeschränkte Zugriff über mobile Devices.
  • Eine europäische Cloud, die mehrsprachig verfügbar ist.
  • Ein Erweiterungsmodell durch Cloud Apps, damit die Leistung optimal auf die Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Ich bin überzeugt davon, dass die Zukunft der Zusammenarbeit in der Cloud liegt. Damit der Arbeitsplatz überall dort ist, wo wir ihn brauchen und die effiziente, scheinbar grenzenlose Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern Realität wird.

* Helmut Fallmann ist Vorstandsvorsitzender von Fabasoft.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: