Machtwort: Zusammen statt gegeneinander Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.02.2009 Thomas Mach

Machtwort: Zusammen statt gegeneinander

Es braucht nur die Gefahr eines wirtschaftlichen Abschwungs und schon werden alle bisher vorhandenen Ressentiments über Bord geworfen.

So schnell kann’s gehen – es braucht nur die Gefahr eines wirtschaftlichen Abschwungs und schon werden alle bisher vorhandenen Ressentiments in Sachen Software as a Service, ASP beziehungsweise Outsourcing über Bord geworfen. Galt bisher der Grundsatz, unternehmenskritische und -wichtige Informationen auf keinen Fall außer Haus zu geben, steht nun der Kostenfaktor weit darüber. Mittels SaaS und Co lassen sich einerseits Kosten sparen, andererseits wird das Tarifmodell auch wesentlich transparenter. Zudem kommt, dass Unternehmen damit immer auf dem Laufenden sind – zumindest was die Aktualität der eingesetzten Software betrifft.

Nun ist also der SaaS-Markt zum Hoffnungsträger für die angeschlagene IT-Branche geworden. Da stellt sich die Frage, wieso erst jetzt? Wiegt die Sorge um Umsatzeinbußen mehr als die Angst vor der Sicherheit der Daten? Ist Sicherheit gar zum Auslaufmodell geworden. Ganz und gar nicht, meinen zumindest die Anbieter. Und werden nicht müde die hohe SIcherheit ihrer Angebote zu betonen. In einem anderen IT-Hoffnungsmarkt schlagen die Wellen indes hoch. Microsoft und Citrix holen gemeinsam zum Offensivschlag gegen VMware aus. Bislang allerdings nur halbherzig. Während Citrix den vollmundigen Ankündigungen auch Taten folgen lässt (etwa den Xen Server ab April kostenlos anzubieten), verweilt Microsoft vorerst bei Versprechungen.

Bloße Versprechen machen aber das sprichwörtliche Kraut noch lange nicht fett – erst recht nicht, wenn der angegriffene Konkurrent seine Vision der voll virtuellen Unternehmens-IT am laufenden Band mit neuen Produkten unterfüttert. Statt gegeneinander sollten die Unternehmen miteinander arbeiten. Denn Interoperabilität ist auch heute noch ein wichtiges (immer noch stiefmütterlich behandeltes) Thema. Warum sonst hätte Microsoft Österreich ein eigenes Interop-Council ins Leben gerufen?

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: