Wiederverwendbare Services, virtualisierte Infrastruktur, hochkomplexe Prozesse: SOA in verändertem Gewand Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.04.2009 Daniel Liebhart* und Christian Wischki*

Wiederverwendbare Services, virtualisierte Infrastruktur, hochkomplexe Prozesse: SOA in verändertem Gewand

Cloud Computing ist nichts anderes als SOA auf eine andere Ebene gehoben. Infrastruktur wird zur global verfügbaren On-Demand-Ressource.

Cloud Computing steht für die Vision einer globalen On-Demand-Infrastruktur. Die größten Herausforderungen stellen dabei allerdings Qualitätssicherung und Serviceorientierung dar. Besonders dann, wenn Cloud Computing und Managed Services kombiniert werden sollen.

Cloud Computing steht für die neue Art und Weise, wie die Informationstechnologie im 21. Jahrhundert genutzt werden wird. Als global und universell verfügbare Ressource, die jederzeit und überall abgerufen werden kann. Australische Wissenschafter des Grids Laboratory in Melburne glauben, dass mit Cloud Computing IT-Services als so genannte Betriebsmittel wie etwa Wasser oder Strom geliefert werden können. IBM hat bereits vor zwei Jahren mit der Einführung seiner Blue- Cloud-Initiative angekündigt, dass mit dem neu aufkommenden Modell der Zugriff auf Anwendungen global mit jedem beliebigen Gerät erfolgen kann. Amazon, Microsoft, Salesforce, Sun und andere sind im letzten Jahr mit Angeboten gefolgt, die unter dem Namen Cloud Computing virtualisierte Dienste anbieten. Was jedoch ist genau Cloud Computing?

Eine Cloud ist eine Ausprägung eines parallelen und verteilten Systems, welches aus einer Sammlung miteinander verbundener und virtualisierter Rechner besteht. Diese Rechner stellen sich als eine oder mehrere einheitliche Rechenressourcen dar und können basierend auf definierten SLA genutzt werden.

DIE KONZEPTE HINTER CLOUD COMPUTING Ein zentrales Konzept hinter Cloud Computing ist die Bereitstellung einer integrierten und orchestrierten Anwendungsfunktion durch Zusammenstellung loser oder eng gekoppelter Dienste. Was nichts anderes als die Umsetzung einer SOA auf globaler Ebene bedeutet. Allerdings werden an den Dienst als Grundkomponente etwas andere Anforderungen gestellt als an einen Dienst, der lediglich auf Unternehmensebene eingesetzt werden soll. Eine wichtige Anforderung ist die Bereitstellung von Workflows, die durch den Cloud-Computing-Nutzer definiert werden können.

Sie können also nicht durch dedizierte IT-Abteilungen festgelegt werden, wie in Enterprise SOA-Umgebungen üblich. Diese Workflows steuern die Ablaufsequenz der Verwendung der einzelnen Cloud-Computing-Ressourcen. Sie stellen nichts anderes als den dynamischen Teil der zu verwendenden Geschäftslogik dar.

AUSTAUSCHBARE SERVICES Ein weiterer Unterschied ist die Art und Weise, wie die einzelnen Services aufgebaut sein müssen. Sie müssen wieder verwendbar, leicht austauschbar, erweiterbar, skalierbar, kombinierbar, sicher sowie betreibbar und verfügbar sein. Diese Eigenschaften müssen für jede Art von Cloud-Service gelten. Also von der Hardware über die eingesetzten Standard- oder Individualsoftware über Gesamtumgebungen, Workflows, Datenbanken bis hin zu hochkomplexen zusammengestellten Services. Schließlich ist Cloud Computing ohne eine virtualisierte Infrastruktur nicht möglich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: