2015 wird Cloud Computing zum Massenprodukt werden Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.05.2009 Thomas Mach

2015 wird Cloud Computing zum Massenprodukt werden

Mietsoftware boomt. Nicht alle zeigen sich aber vom Trendthema Cloud gleichermaßen begeistert. Die Zukunft liegt eindeutig in der Wolke.

Cloud Computing verspricht immense Vorteile für Anwender. Transparente Kosten, aktuellste Software, keine Wartung, keine Probleme und ständige Verfügbarkeit. Zwar sei, kritisieren einige Experten, Cloud Computing derzeit noch sehr praxisfern. Doch die Hersteller stört dies wenig, in den vergangenen Monaten brachten selbige eine regelrechte Flut an Cloud-Anwendungen, -Dienstleistungen und -Strategien heraus.

Wenig Wunder, prophezeien Marktforscher dem Cloud Computing doch eine blendende Zukunft. Laut dem Marktforschungshaus Gartner befindet sich der Markt für Cloud Computing etwa in einer aktiven, wachstumsträchtigen Phase mit viel Potenzial. Es werde allerdings noch einige Jahre und viele Marktveränderungen brauchen, bevor Cloud Computing – von den Gartner-Auguren auch Service Enabled Application Platforms (SEAP) genannt – sich zu einem etablierten IT-Produkt entwickelt hat.

Gartner empfiehlt Unternehmen »mit einer technologisch offensiven Anwendungsentwicklung«, Cloud Computing für taktische Projekte bereits bis zum Jahr 2011 in Betracht zu ziehen. Bis dahin werde sich der Markt weiter entwickeln und zunächst von einer kleinen Gruppe von Anbietern beherrscht werden. Nach dieser Phase prognostiziert Gartner, dass der Markt eine Flut von neuen Anbietern und eine anschließende Konsolidierung erlebt, da Cloud Computing dann für deutlich mehr etablierte Anwendungsentwickler reizvoll wird. Bis zum Jahr 2015 schließlich soll Cloud Computing zum Massenprodukt und zur bevorzugten Lösung für viele Anwendungsentwicklungsprojekte werden.

Die Wirtschaftskrise verschafft dem Thema Cloud derzeit zusätzlichen Schub. »In Zeiten wie diesen sehen Unternehmen die Vorteile von Cloud Computing«, erläutert beispielsweise Marc Benioff, Chairman und CEO des On-Demand-Pioniers Salesforce.com. »Die Branche hat unsere Vision vom Ende der Software aufgegriffen.«

Unternehmen würden die Komplexität von intern betriebenen IT-Anwendungen und -Infrastrukturen durch eine Verlagerung in die Cloud verringern wollen, mutmaßen indes die Marktforscher der Yankee Group. Hinzu komme eine verstärkte Nutzung von mobilen Anwendungen sowie von Social Software.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: