Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.05.2009 idg, Thomas Mach

Unbegrenzte Skalierbarkeit, magische Flexibilität und hohe Kosteneffizienz – dennoch droht die Datenfalle

Wenn in der IT von der Wolke die Rede ist, dann ist damit üblicherweise nicht das Wetter gemeint. Cloud Computing zieht immer größere Kreise.

Wien – Der On-Demand Pionier Salesforce.com wohnt schon seit zehn Jahren in der Cloud. Auch Amazon und Google haben es sich gemütlich darin eingerichtet. Und selbst IT-Größen wie HP, IBM und Microsoft lieben es auf einmal wolkig. Cloud-Computing-Provider werben mit nahezu unbegrenzter Skalierbarkeit, magischer Flexibilität und extrem hoher Kosteneffizienz. Der Kunde konzentriert sich aufs Geschäft und bezahlt streng nach Verbrauch (pay as you go), um die Probleme kümmert sich der Provider – paradiesische Zustände. Etwas sachlicher gehen die Forscher der Universität Berkeley an das neue Beschaffungsmodell heran. Wann und für wen lohnt sich Cloud Computing überhaupt?

KOMPLEXE AUFGABEN SCHNELLER ABARBEITEN Die Wissenschafter haben vor allem drei Zielgruppen ausgemacht, die von Cloud- Computing-Angeboten profitieren.

Erstens Unternehmen, in denen die Nachfrage nach einer IT-Dienstleistung starken Schwankungen unterworfen ist. Denn dadurch werden eigene Ressourcen abwechselnd über- oder unterlastet. Cloud-Computing-Anbieter dagegen passen sich dem aktuellen Bedarf an und rechnen stundenweise ab – nur was gebraucht wird, muss bezahlt werden. Zweitens Unternehmen, die in Märkten agieren, wo die zukünftige Nachfrage nur schwer kalkulierbar ist, zum Beispiel Start-ups. Und drittens Unternehmen, die nur von Zeit zu Zeit sehr rechen- und ressourcenintensive Aufgaben zu erledigen haben. Ein vereinfachtes Rechenbeispiel: Der eigene Server würde zur Bewältigung einer komplexen Business-Intelligence-Analyse 1.000 Stunden benötigen. 1.000 EC2-Server (Amazon Elastic Compute Cloud) schaffen das bedeutend schneller in nur einer Stunde.

Cloud Computing hilft, je nach Bedarf und vor allem schnell Kapazitäten herauf oder herunter zu fahren. Sind die angebotenen Dienstleistungen aber auch kostengünstiger, das heißt gewinnbringender als der Eigenbetrieb? Eine Gegenüberstellung von Gewinn und Kosten verdeutlicht die Zusammenhänge.

Seit rund zehn Jahren behauptet sich etwa der Cloud-Pionier Salesforce.com erfolgreich auf dem internationalen Markt und hat vor einigen Monaten mit Force.com ein Platform-as-a-Service-Angebot eingeführt. Damit entwickeln Kunden eigene Business-Anwendungen, die Entwicklungsumgebung stellt Salesforce in der Cloud bereit. Auch die dicken Elefanten der Branche finden Gefallen an der Wolke. Microsoft betreibt die Business Productivity Suite als Onlineservice, wozu Exchange, Sharepoint, Office Live Meeting und Office Communications zählen.

WOLKIGE SOFTWARE Und mit Windows Azure beherrscht der Windows-Monopolist seit Monaten die Schlagzeilen, der offizielle Launch soll allerdings erst gegen Ende des laufenden Jahres erfolgen. Windows Azure (im Kern ein Windows Server 2008 mit IIS 7.0 und .Net 3.5) sei dabei so etwas wie das Betriebssystem der Cloud und eröffne Kunden einen sicheren Migrationspfad in die Wolke. Kunden entwickeln mit .Net, SQL und Live Services ihre Anwendungen selbst. Der Softwarekonzern nutzt die Azure-Plattform aber auch, um eigene Applikationen bereitzustellen. Nach der Business Productivity Suite soll schon bald Dynamics CRM folgen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: