BMC kontrolliert die Wolke Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.07.2009 Thomas Mach

BMC kontrolliert die Wolke

Da sich immer mehr private Cloud-Strukturen etablieren wächst der Bedarf an effizientem Management der Cloud-Landschaften. Hier setzt BMC an.

Laut einer aktuellen Forrester-Studie realisieren derzeit viele IT-Verantwortliche ihre eigenen internen Cloudstrukturen. "Das überrascht nicht, ist doch mit Cloud Computing eine hochgradig kosteneffiziente, serviceorientierte und skalierbare IT-Infrastruktur zu bewerkstelligen", erklärt Christian Winkelbauer, Country Manager BMC Österreich. Dabei spiele der Faktor, dass mittels Business Service Management-Lösungen (BSM) eine Cloud-Umgebung bereits heute "effizient gemanagt werden" könnten, eine wichtige Rolle.

Trotz der offensichtlichen Vorteile berge "die private Cloud aber auch Risiken". So sollten IT-Manager darauf achten, dass die angestrebte Kostenreduktion durch eingesparte Hardware nicht durch zusätzlichen operativen Aufwand zunichte gemacht wird. Zudem stelle die zuverlässige Verfolgung von standardisierten Prozessen, Skalierbarkeit sowie die Einhaltung der Compliance eine Herausforderung dar. "Es gibt nur einen Weg, Cloud Computing gewinnbringend einzusetzen, und das ist über ein gut durchdachtes IT-Management. Die BSM-Plattform von BMC schafft ein einheitliches und automatisiertes Management von IT-Prozessen und Compliance-Anforderungen und das über die gesamte IT-Infrastruktur hinweg – sei es in einer physikalischen, virtuellen oder Cloud-Umgebung", betont Winkelbauer. Dies miminiere die Risiken bei Cloud Computing.

Cloud Computing sei tief im Themenkreis der Virtualisierung verankert. IT-Organisationen, die ihre Applikationen und Infrastruktur in eine private Cloud verlagern wollen, müssten erst die virtuelle Infrastruktur im Griff haben. Während Unternehmen derzeit die private Cloud für sich entdecken würden, seien Service Provider eher auf erweiterte Funktionen und eine größere Flexibilität der öffentlichen Cloud aus. "Im Laufe der Zeit wird es mehr Mischformen unter den Lösungen geben. Diese werden verschiedene Cloud-Ressourcen vereinen", unterstreicht Winkelbauer. "Dazu wird aber auch eine integrierte Managementlösung notwendig sein, die alle Ressourcen kontrollieren kann. Die Verfügbarkeit, Flexibilität und Handlungsfreiheit in der öffentlichen Wolke kombiniert mit Kontrolle und Sicherheit aus dem physikalischen Rechenzentrum bedarf also einer einheitlichen Plattform-basierten Managementlösung."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: