Servicenow: To IT, For IT, Through IT Servicenow: To IT, For IT, Through IT - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.06.2013 :: Printausgabe 12/2013 :: Herbert Koczera

Servicenow: To IT, For IT, Through IT

Der IT-Cloud-Anbieter wirbt mit seinem gleichnamigen Produkt nun auch um Kunden aus Österreich. Entscheidender Vorteil soll die leichte Benutzbarkeit der Service-Plattform sein.

© Fotolia

Servicenow, Anbieter von cloudbasierenden IT-Infrastruktur Management-Tools hat zur Knowledge13 geladen und konnte sich über mehr als 4.000 Teilnehmer freuen. Vor wenigen Jahren waren es einige hundert, voriges Jahr schon 2.000. Servicenow bricht seit einigen Jahren am US-Markt alle Wachstumsrekorde. So konnte das erst vor rund sieben Jahren gegründete Unternehmen im Kalenderjahr 2012 ein stolzes Wachstum von etwa 90 Prozent verzeichnen, und das bei einem Umsatz von bereits weit mehr als 200 Millionen Dollar. Für heuer legt man sich die Latte nicht ganz so hoch, die Geschäftsführung geht von einem weiteren Wachstum für 2013 von 60 bis 70 Prozent aus, wobei noch genug Luft nach oben ist.

Denn nicht ohne Stolz verrät CEO und Präsident Frank Slootman im Pressegespräch in Las Vegas, dass man gegenwärtig täglich ein bis zwei Großunternehmen als Kunden dazugewinnt. Und die Kundenliste von Servicenow liest sich jetzt schon wie das Who-is-Who der nordamerikanischen Unternehmenslandschaft: Coca Cola, New York Stock Exchange, City Bank, General Electrics, Staples oder REI,sind nur einige Beispiele. Auch in Europa (Cern, Deutsche Bank, Sephora, UBS, Credit Suisse) kommt das Unternehmen zusehends in Fahrt.

Servicenow sieht sich selbst als Enterprise IT Cloud Company, die nach dem Grundsatz "To IT, For IT, Through IT" operiert, also Cloud-basierende Services anbietet, die die Enterprise-IT automatisieren. Das gleichnamige Produkt Servicenow ist eine einzelne, einheitliche Plattform zum Management aller IT-Prozesse eines Unternehmens. Das Feld umspannt alle Bereiche von IT-Strategie, -Design, Transformation und Betrieb der IT auf einer Plattform, die laut dem Unternehmen so einfach zu bedienen ist wie ein iPhone. Spezielle Programmierer-Kenntnisse sind für Anwender nicht nötig, jedoch für die internen IT-Mannschaften, die weitere Funktionalitäten und firmeninterne Tools entwickeln. Dabei will man aber auch verstärkt die sogenannten "Citizen Developer" ansprechen, also alle die etwa bereits ihre Erfahrungen in Excel und Pivot gemacht haben. Servicenow wurde mit dem Ziel entwickelt, ein mächtiges Produktivitäts-Tool für unterschiedliche Business-Anwender vom CIO abwärts bereitzustellen, sei es für Mitarbeiter des Service-Desk, Entwickler interner Applikationen, IT-Cost, HR-, IT-Operations Abteilungen oder Governance und Compliance.

Slootman: "In vielen Unternehmen kommt nach wie vor veraltete Software zum Einsatz, die neben hohen Kosten auch zahlreiche Insellösungen verursacht. Diese Altsysteme abzulösen, stellt viele Firmen vor große Herausforderungen, auch in Bezug auf fehlendes Know-how der IT-Mitarbeiter und auch im schwierigen Recruiting in diesem Bereich. Die Zeit ist mehr als reif für eine Cloud-Plattform wie Servicenow, und nicht umsonst sind wir die zur Zeit am häufigsten neu eingeführte IT-Management-Plattform. Wobei wir genaugenommen eigentlich nicht die IT-Infrastruktur der Betriebe managen, sondern schlicht und einfach die Arbeit."

EIGENE RECHENZENTREN
Um den Bedenken hinsichtlich Datenschutz und rechtlicher oder fir­meninterner Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen, unterhält Servicenow zahlreiche eigene Rechenzentren, vier davon in Europa. Diese Rechenzentren sollen den Kunden nicht nur größtmögliche Sicherheit und Kenntnis des Speicherortes ihrer Daten bieten, sie werden zudem auch komplett gespiegelt, um Datenverlust und unterbrechungsfreie Services im Worst-Case-Szenario des Ausfalls eines ganzen Standortes zu gewährleisten, wie Arne Josefsberg, CTO von Servicenow, im Gespräch mit der COMPUTERWELT erläutert.  Servicenow, aber auch viele seiner Kunden sehen den größten Vorteil der Plattform in seiner einfachen Bedienbarkeit und den damit verbundenen geringen Anforderungen an die Benutzer. Die Einarbeitungszeit ist sehr gering, Programmierkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Jedoch ist Servicenow in hohem Maße individuell anpass- und erweiterbar. Das betrifft vorhandene Applikationen und auch Eigenentwicklungen. Jeder Kunde bekommt das volle Leistungspaket, die vorhandene Funktionalität kann ohne Mehrkosten je nach Bedarf ausgerollt werden. (hk)

NACHGEFRAGT
Manfred Eierle ist Regional Director der EMEA Central Region von Servicenow.

Computerwelt:Servicenow hat die EMEA-Zentrale in den Niederlanden und ist schon seit einigen Jahren in den größeren europäischen Ländern tätig. Wann kommen Sie nach Österreich?
Manfred Eierle:
Wir werden in den nächsten ein bis zwei Monaten in Österreich mit einem kleinen Vertriebs­team starten, die legal entity wurde bereits gegründet. Nach der Klärung der Standortfrage können wir dann die Betreuung des österreichischen Marktes in lokale Hände legen.

Wie sieht die Wachstums-Strategie von Servicenow aus?
Servicenow ist in den letzten Jahren über das Mid-Market-Segment sehr stark in den Bereich Großunternehmen vorgedrungen und konnte sich da bereits großen Respekt und auch Beliebtheit verdienen. Aus der Komfortzone IT-Services-Management haben wir unser Portfolio stark erweitert, was unsere direkten Marktbegleiter wie z.B. HP, CA oder BMC, die mit ITSM-Lösungen (IT-Service Management, Anm.) sehr stark am Markt vertreten sind, immer stärker zu spüren bekommen. "To IT, for IT und trough IT" ist unser Slogan und bedeutet, dass wir IT ansprechen, IT erfolgreich machen und über die IT den Businesserfolg unserer Kunden sicherstellen oder dazu beitragen können. Das ist ein im Gegensatz den meisten anderen Anbietern von Cloud-Lösungen, die auf die Business-Seite zielen, schon ein dramatisch unterschiedlicher Entwurf. Denn ohne die tiefe Einbindung der IT klaffen dann in den unternehmensinternen Prozessen große Lücken auf, die dem Erfolg entgegenstehen. Wir kommen ins Spiel, wenn es um integrative Anwendungen geht.

Warum sollte sich ein Unternehmen für Servicenow entscheiden?
Servicenow bietet eine perfekte Automatisierungsplattform für alle IT-Belange in der Cloud, die einfach zu bedienen und auch leistbar ist; wir haben ein User-bezogenes Subskription-Programm. Jeder Kunde bekommt das gesamte Leistungsspektrum von Servicenow und hat damit größtmögliche Transparenz und Steuerungs-Kompetenz an einem einzigen Platz.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: