"Cloud-RAID" soll die Wolke sicherer machen "Cloud-RAID" soll die Wolke sicherer machen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.09.2013 Rudolf Felser/apa

"Cloud-RAID" soll die Wolke sicherer machen

Das deutsche Hasso-Plattner-Institut hat ein Konzept zur Speicherung von sensiblen Daten in der Cloud präsentiert. Die Daten werden dabei auf mehrere Anbieter verteilt und verschlüsselt. So sollen die Sicherheitsprobleme des Cloud Computing gelöst werden.

HPI hat ein Konzept zur Speicherung von sensiblen Daten in der Cloud präsentiert. Die Daten werden auf mehrere Anbieter verteilt.

HPI hat ein Konzept zur Speicherung von sensiblen Daten in der Cloud präsentiert. Die Daten werden auf mehrere Anbieter verteilt.

© Scanrail - Fotolia.com

Das deutsche Hasso-Plattner-Institut (HPI) hat ein Konzept zur Speicherung von sensiblen Daten im Internet vorgestellt. Damit sollen Sicherheitsprobleme des Cloud Computing gelöst werden. Das Verfahren des HPI sieht vor, dass die Daten nicht einem einzigen Cloud-Anbieter komplett anvertraut, sondern aufgeteilt, verschlüsselt und gleichmäßig auf verschiedene Speicherdienste verteilt werden.

"Damit können wir bei öffentlichen Clouds die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit der Daten erhöhen", sagte Institutsdirektor Christoph Meinel auf dem Symposium "Operating the Cloud". Als öffentliche Clouds werden Dienste kommerzieller Anbieter wie Amazon oder Google bezeichnet.

Das HPI-Verfahren ähnelt dem Prinzip, mit dem im Hardware-Bereich mehrere physische Festplatten zu einem logischen Laufwerk verbunden werden. Die RAID-Technologie (Redundant Array of Independent Disks) ermöglicht es, höhere Datentransfer- und niedrigere Ausfall-Raten zu erreichen. "Deshalb nennen wir unser System auch Cloud-RAID", sagte Maxim Schnjakin, Informatiker am HPI-Fachgebiet Internet-Technologien und -Systeme.

Bei der Übertragung in das Netz würden Datensätze zunächst in Blöcke aufgespalten und verschlüsselt. "Anschließend werden die Datenpakete auf verschiedene, voneinander unabhängige Dienstleister verteilt", sagte Meinel. Dabei werde sichergestellt, dass kein Anbieter in den vollständigen Besitz aller Datenfragmente komme.

"Dieses Vorgehen macht die externe Datenlagerung zuverlässiger, reduziert das Risiko, in die Abhängigkeit von einem speziellen Dienstleister zu geraten, und verringert auch die Gefahr eines möglichen Datenmissbrauchs im fremden Rechenzentrum", betonte der Informatiker.

Cloud-Dienste sind zuletzt wegen der NSA-Spähaffäre in die Kritik geraten. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach im Auftrag der Deutschen Telekom sind immer weniger Anwender bereit, ihre persönlichen Daten extern auf Rechnern eines kommerziellen Anbieters zu speichern. Waren im vergangenen Jahr noch 45 Prozent willens, ihre Daten bei der Telekom speichern zu lassen, sind es mit 39 Prozent jetzt sechs Prozentpunkte weniger. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: