NTT Gruppe eröffnet Innovation Lab in München NTT Gruppe eröffnet Innovation Lab in München - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.10.2017 Wolfgang Franz/pi

NTT Gruppe eröffnet Innovation Lab in München

Die NTT Gruppe eröffnet mit "Ensō – The Space for Creators" in München den ersten Innovations- und Co-creation Bereich des Unternehmens in Europa. Dort können Kunden und Partner zusammen mit NTT DATA neue Formen der Problemlösung erproben, die Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen.

Das NTT Innovation Lab in München

Das NTT Innovation Lab in München

© NTT

Die Entscheidung, das Innovation Lab in München einzurichten, unterstreicht die Bedeutung, die der deutsche Markt und der Standort München für einen weltweit agierenden IT-Dienstleister haben. Eröffnet wird das Lab von Swen Rehders, CEO von NTT DATA Deutschland, gemeinsam mit dem stellvertretenden CSU-Generalsekretär Markus Blume sowie Tsunehisa Okuno, Senior Vice President of Global Business & Member of the Board, NTT Group, und Tsuyoshi Kitani, Director & Executive Vice President, Head of Technology & Innovation, NTT DATA Corporation.

In "Ensō – The Space for Creators" stehen die Herausforderungen der digitalen Transformation im Mittelpunkt, denen sich eine Vielzahl von Organisationen unabhängig von der Branche gegenübersieht. Um der Kreativität freien Lauf zu lassen und die Teams zu inspirieren, hat NTT DATA daher einige Showcases vorbereitet. Dazu gehören zum Beispiel Cloud-Architekturen, die sich ohne Rechenzentren bauen lassen, präzise Navigation ohne Satelliten oder Wearables, die Sekundenschlaf erkennen. Kunden und Partner bekommen die Showcases aber nicht nur vorgeführt, sondern können sie ausprobieren, erleben und gleich auf ihre Umsetzbarkeit testen. Denn so entstehen gemeinsam entwickelte Innovationen, die Unternehmen fit für die Zukunft machen.

Dies spiegelt auch der Name wider: Der japanische Begriff "Ensō" steht für "Kreis" und ist zudem ein Symbol aus der japanischen Kalligraphie, das für Stärke und Erleuchtung steht. Im Zen-Buddhismus zeigt das Malen eines Ensō den Zustand des Geistes im Augenblick des Erschaffens. "In ‚Ensō – The Space for Creators‘ wollen wir neue Lösungen und Services gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern entwickeln – im Mittelpunkt steht eindeutig die enge Zusammenarbeit. Egal, ob es sich um eine Global Threat Intelligence Platform handelt, die die Cyber-Security erhöht, oder agile Edge-Plattformen jenseits der Cloud – der Kreativität wird keine Grenze gesetzt. Nur gemeinschaftlich werden wir in der Lage sein, Innovationen zu entwickeln, die die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Herausforderungen zu meistern und erfolgreich am sich ständig verändernden Markt zu bestehen", erklärt Oliver Köth, Chief Technology Officer bei NTT DATA Deutschland und verantwortlich für das Lab in München.

Auch Klaus Schmid, Geschäftsführer von NTT DATA in Österreich, zeigt sich über die Eröffnung der neuen Einrichtung erfreut: "Mit der Eröffnung des Innovation Labs am Standort München rücken die Konzerninnovationen aus Tokio und Palo Alto ein großes Stück näher. Durch die unmittelbare Nachbarschaft zu Österreich wird auch unsere bestehende Innovationskraft in den Projekten und für unseren Kunden weiter befeuert."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: