IBM-Studie: "The Essential CIO" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.06.2011 Rudolf Felser

IBM-Studie: "The Essential CIO"

Der CIO als essenzieller Teil des Unternehmenserfolgs – abhängig von den Zielen eines Unternehmens lassen sich laut IBM so genannte CIO-Mandate ableiten.

Alle zwei Jahre liefert IBM – alternierend zur IBM CEO Studie – neue Erkenntnisse rund um die immer bedeutender werdende Rolle des CIO. Dass sich die Prioritäten von CIOs und CEOs immer mehr angleichen, macht die abwechselnd erscheinenden Studien umso interessanter.

Die IBM Global CIO Study 2011 ist die weltweit größte Studie, die das Berufsbild CIO unter die Lupe nimmt. Mehr als 3.000 CIOs aus 71 Ländern und 18 Branchen wurden zwischen Jänner und April 2011 im Rahmen von Einzelinterviews befragt. Bereits der Titel der Studie, "The Essential CIO", bringt es auf den Punkt: Im Vergleich zur letzten Studie hat sich die strategische Rolle des CIO weiter verstärkt – CIOs sorgen nicht "nur" weiterhin für die Basis-IT-Infrastruktur, sondern tragen vor allem zu Innovation und Unternehmenswachstum bei, erklärt Andreas Badelt, Business Consultant IBM Österreich.

Zu den wichtigsten Ergebnisse der Studie zählt unter anderem, dass sich CIOs und CEOs immer mehr angleichen. So verstehen CEOs nicht nur die die Bedeutung von Technologie immer besser, zudem sind auch die Unternehmen in zunehmendem Maß vom CIO abhängig, damit Daten in nützliche Informationen und diese in bessere Entscheidungen umgewandelt werden können.

Ein klar abgestimmtes CIO-Mandat sowie dessen Umsetzung ist ebenfalls ein wichtiger Erfolgsfaktor: Es wird abgeleitet von den Erwartungen und Zielen des Unternehmens und schafft Transparenz über die Ziele und Rolle von Technologie im Unternehmen und wie diese dazu beiträgt, die Unternehmensziele zu erreichen.

Auf die Frage: "Was sind die wichtigsten Trends?" antworten die CIOs:

  • Business Analytics & Insights
  • Mobilitätslösungen
  • Cloud Technologien: diese werden immer mehr von CIOs eingesetzt, je ausgereifter die Technologien sind; die Studie belegt auch, dass CIOs eine sehr realitätsnahe Sicht auf Cloud Technologien haben

Die CIOs in Österreich und in der Schweiz haben eine besonders klare Sicht, was Cloud-Themen und externe Faktoren betrifft, die ihre Organisation beeinflussen. Sie haben nicht nur einen pragmatischen Ansatz zu Cloud-Technologien, sondern sehen Mitarbeiter-Know-how und Globalisierung als die wichtigsten Einflussfaktoren auf ihre Organisation.

Basierend darauf, wie das Business die Rolle der IT im Unternehmen sieht, wurden vier CIO-Mandate identifiziert. Diese Mandate leiten sich von den Zielen des Unternehmens ab und unterstützen CIOs dabei ihre Rolle zu stärken. Um erfolgreich zu sein, müssen IT-Entscheider die Ziele der Organisation verstehen und – anhand ihres klar definierten Mandats – die Zielerreichung durch den besten Mix an Aktivitäten unterstützen. Dieses Mandat legt also den primären Fokus des CIOs und die damit einhergehenden Kernkompetenzen der IT-Organisation fest.

Das am besten geeignete Mandat adressiert die derzeitigen Bedürfnisse des Unternehmens und wird von der gesamten Organisation verstanden und anerkannt. "Natürlich sind Mandate Produkte aus der Betrachtung eines bestimmten Zeitpunkts und können sich jederzeit ändern – z.B. wenn sich das Unternehmen aufgrund externer Faktoren auch ändern muss", so Andreas Badelt.

Die vier Mandate:

  • Leverage Mandat: Rationalisierung des IT-Betriebs und Erhöhung der Effektivität der Organisation
  • Expand Mandat: Weiterentwicklung von Geschäftsprozessen und Verbesserung der Zusammenarbeit
  • Transform Mandat: Ausrichtung des Unternehmens nach außen
  • Pioneer Mandat: IT als treibende Kraft im Unternehmen; Technologie unterstützt dabei neue Umsatzquellen zu erschließen; Einführung von innovativen Produkten, neuen Märkten und Geschäftsmodellen (pi/rnf)
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: