Mobile IT kann operative Kosten senken Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.11.2009 Alex Wolschann/*Peter Gruber

Mobile IT kann operative Kosten senken

Mobile IT kann in kleinen und mittelständischen Firmen erheblich zur Senkung operativer Kosten beitragen.

Mobile IT kann in kleinen und mittelständischen Firmen erheblich zur Senkung operativer Kosten beitragen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der SimoBIT-Initiative, die 20 Prozent Einsparpotenzial ausmacht.

Eine aktuelle Anwenderbefragung bringt ans Licht, dass mittelständische Unternehmen eine Einsparung der operativen Kosten von bis zu 20 Prozent erreichen können. Voraussetzung dafür ist, dass die Betriebe eine komplexere, mobile IT zur Optimierung von Wertschöpfungsprozessen einsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der SimoBIT-Initiative initiierte Erhebung. Das Kürzel SimoBIT steht für "Sichere mobile Informationstechnik in Mittelstand und Verwaltung".

Die entsprechenden IT-Anwendungen reichen dabei weit über die üblichen Massenanwendungen wie Telefonie, SMS und E-Mail hinaus. Die Befragung der SimoBIT-Begleitforschung zeigt, dass mobile Geschäftsanwendungen bei knapp 80 Prozent der kleinen und mittelständischen Firmen die Flexibilität erhöhen, die Informationsqualität (74 Prozent) und den Kundenservice (73 Prozent) verbessern und die Effizienz maßgeblich steigern (65 Prozent). Insbesondere bei der Schnittstelle zum Kunden können entscheidende Prozessverbesserungen erreicht werden.

Das BMWi betont aber auch, dass IT-Sicherheit die Basis für die Ausschöpfung der hohen Einsparpotenziale ist. Denn nur wenn Vertraulichkeit, Integrität und hohe Zuverlässigkeit gegeben seien, würden mobile IT-Systeme eingesetzt werden. Datensicherheit und Datenschutz, so das Bundesministerium, seien eine maßgebliche Voraussetzung für die schnelle Verbreitung von mobilen IT-Geschäftsanwendungen.

Die Ergebnisse der SimoBIT-Förderprojekte machen aber auch deutlich, dass IT-Sicherheit immer mehrseitig ist und neben technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekten stets auch Fragen der Wirtschaftlichkeit sowie der Akzeptanz und der Handhabbarkeit adressieren. Insbesondere kommt es darauf an, die angemessenen IT-Sicherheitsanforderungen zu identifizieren und zu vernünftigen Kosten umzusetzen. Hohe IT-Sicherheit lohnt sich.

*Der Autor ist Redakteur der deutschen Computerwoche.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: