Vier goldene Regeln für Application Portfolio Management Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.01.2010 Thomas Mach

Vier goldene Regeln für Application Portfolio Management

Compuware will Unternehmen helfen, die wachsenden Herausforderungen der IT bei gleichzeitig schrumpfenden Budgets zu meistern. Vor allem ein Punkt wird dabei für IT-Verantwortliche immer wichtiger: Keine Versprechungen gegenüber der Unternehmensleitung machen, die nicht eingehalten werden können.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten spiele die Transparenz von IT-Kosten sowie Informationen über erforderliche Kapazitäten eine immer wichtigere Rolle, betont Compuware. IT-Verantwortlichen in den Unternehmen müssten mit schrumpfenden Budgets zunehmend höhere Anforderungen erfüllen. Trotzdem seien Unternehmen gefordert die richtigen IT-Investitionen zu veranlassen, um die eigene Leistungsfähigkeit nachhaltig zu erhöhen, die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, Prozesse zu optimieren und Kosten einzusparen.

Compuware setzt hier auf Application Portfolio Management (APM). Damit werde IT-Verantwortlichen die nötige Transparenz und Übersicht geboten, um sich ein genaues Bild der einzelnen Anwendungen zu verschaffen. Dabei sei es laut den Compuware-Experten wichtig, vier Punkte zu beachten.

Erstens sollte ein Verantwortlicher benannt werden, der von allen Beteiligten bestimmt wird. Zudem sei es sinnvoll, die Geschäftsführung einzubeziehen und über den Ansprechpartner und die Pläne zu informieren. Zweitens müsse der Reifegrad geprüft werden. Vielfach fände sich enormes Optimierungspotenzial in den Bereichen Zuverlässigkeit, Vorhersehbarkeit, Wiederholbarkeit und Messbarkeit.

Drittens sei es wichtig, einen genauen Umfang und Zeitrahmen zu definieren. Abhängig von den erforderlichen Geldmitteln sowie der nötigen Zeit sollten aufgrund vorhandener Anwendungen und strategischer Finanzierungen keine Versprechen gemacht werden, die nicht eingehalten werden können.

Viertens sollten vorrangig einfache Prozesse implementiert werden. "Wird APM eingesetzt, sollte in der ersten Analyse mit dem Verantwortlichen die Erwartungen und der Zeitrahmen bestimmt werden", rät ein Compuware-Sprecher. Dabei gelte es verschiedenes zu beachten. Zuerst sollten Anwendungskriterien und -kennzahlen ermittelt werden, damit Klarheit über die Geschäftsprozesse besteht und die Abteilungen eingeweiht sind. Zudem müsse ein "umfassendes Anwendungsportfolio" erstellt werden, indem sowohl die guten als auch die schlechten Applikationen erfasst seien. Drittens müssten die Anwendungen regelmäßig bewertet und eine Empfehlung zu den einzelnen Anwendungen ausgesprochen werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: