Der ideale CIO 2010 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.02.2010 Andrea König*

Der ideale CIO 2010

Die Mehrheit der CEOs betrachtet ihre IT-Abteilung als Hemmnis. Ändern könnte das ein unternehmerisch denkender CIO. Gartner zeigt, was der können muss.

Laut dem Marktforschungsinstitut Gartner bestimmt die Wirtschaftslage, wie hoch der Einfluss von unternehmerisch denkenden CIOs ist. Am höchsten nämlich dann, wenn - wie in der momentanen wirtschaftlichen Situation - eine hohe Produktivität wichtig wird. Bis 2012 werden die oberen 25 Prozent der Unternehmen mit dem größten Umsatzwachstum einen CIO haben, der unternehmerisch denkt.

Gartner charakterisiert den unternehmerisch denkenden CIO so: Er bringt den Willen und Mut auf, sich auch riskanten Aufgaben zu stellen. Ihm gelingt es, seinem Unternehmen Vorteile zu verschaffen, die sich direkt positiv auf den Umsatz und den Marktanteil auswirken. In der heutigen Zeit bringt der ideale CIO eine Kombination aus Vision, Risikobereitschaft und Überzeugungsstärke mit.

Den Einfluss des unternehmerisch denkenden CIOs spürt sein Umfeld vor allem in drei Bereichen:

- Die Schnelligkeit des Wandels: Hier stellt sich die Frage, ob der CIO seinen Arbeitsbereich besonders gut strukturiert hat. Ist das der Fall, kann er beispielsweise seine Unternehmensstrategie deutlich schneller verändern als Mitbewerber. Auch bei den Umsätzen macht sich diese Eigenschaft positiv bemerkbar. Der unternehmerisch denkende CIO wird sich darauf konzentrieren, sein Team möglichst reibungslos zum nächsten Meilenstein zu bringen.

- Strategischer Einfluss: Der CIO verfügt über die Fähigkeit, seinem Unternehmen neue Märkte und neue Branchen zu erschließen. Auch hier wird der Umsatz steigen. In diesem Bereich wird der CIO unter anderem dafür sorgen, dass er und seine IT-Abteilung ein gutes Verhältnis zu ihren Kunden aufbauen.

- Operative Leistungen: Hier geht es darum, Prozesse zu verbessern und so den Wettbewerbsvorteil weiter auszubauen und Umsätze zu erhöhen. Der unternehmerisch denkende CIO umschifft Hindernisse, um so seine Ziele zu erreichen.

WAS DER CEO DENKT In den sechs vergangenen Jahren haben die Gartner-Analysten regelmäßig CEOs befragt. Dabei gaben mehr als 60 Prozent der Befragten in jedem Jahr an, dass sie ihre IT-Abteilung als Hemmnis für gewünschte Veränderungen betrachten. Der unternehmerisch denkende CIO kann das ändern und die IT zum Partner machen.

Das Beratungshaus Gartner hat den Report unter dem Titel "The Business Impact of the Entrepreneurial CIO" veröffentlicht.

* Der Autor ist Redakteur des deutschen CIO.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: