Konsequente Tests ermöglichen anwenderfreundliche Lösungen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.03.2010 Oliver Weiss

Konsequente Tests ermöglichen anwenderfreundliche Lösungen

Die Behebung von Fehler kostet in der Planungsphase wesentlich weniger, als im Produktivbetrieb. Die Vienna Insurance Group hat ihr SAP-Projekt deshalb schon im Vorfeld von SQS intensiv testen lassen - und 500 Fehler gefunden.

Die BIAC, der IT-Dienstleister der Vienna Insurance Group (VIG), ging im vergangenen Herbst mit einem SAP-Versicherungsprojekt live, das weltweit das bis dato größte seiner Art ist. Erster Meilenstein war die Installation und Einführung eines Polizzenmanagements für die Versicherungssparte "Leben", mit der Lebensversicherungen (Anlage Neugeschäft, Änderungen, Auszahlungen etc.) verwaltet werden. Um einen reibungslosen Produktivstart und standardisierte Prozesse und Tools sicherzustellen, sind bei einem so umfangreichen Projekt natürlich ausgiebige Tests unumgänglich.

"Bei einem derart großen Projekt ist der reibungsfreie Ablauf besonders wichtig. Standardisierte und vollautomatische Prozesse bis hin zum einzelnen Sachbearbeiter minimieren den Verwaltungsaufwand und erhöhen die Wettbewerbsvorteile", erklärt Peter Mayr, Leitung Testmanagement bei BIAC. "Wir haben uns entschlossen, das Testmanagement dafür extern zu vergeben, um spezialisiertes Know-How einzukaufen und gleichzeitig unsere Ressourcen zu erhöhen."

Die Anforderungen an den Dienstleister umfassten das gesamte Projekt- und Koordinationsmanagement des Testens und die Entwicklung von professionellen Werkzeugen, die beim internationalen Roll-Out des Produktes weiterverwendet werden können. "Die Wahl fiel deshalb auf SQS, da wir in einem früheren Projekt extrem positive Erfahrungen mit deren Serviceleistungen gemacht haben. Wir hatten SQS ein Jahr davor beauftragt, uns beim Aufbau eines Testzentrums zu unterstützen", erläutert Mayr. Sein Wunsch nach größtmöglichem Ausschluss von Fehlern im Vorhinein hat einen erwiesenen Grund: Wird ein Fehler bereits im Fachkonzept, also in der Planungsphase, entdeckt, kostet seine Behebung rund 90 mal weniger als beispielsweise eine Korrektur im laufenden Betrieb. "Das ist der Grund, weshalb erfolgreiche Projekte nicht nur auf nachträgliche Tests setzen, sondern frühestmöglich mit der Qualitätssicherung beginnen", sagt Ronald Kaufmann, Geschäftsführer von SQS Österreich.

Von Anfang 2009 bis Herbst 2009 wurden unter der Leitung von SQS in den Räumlichkeiten der BIAC 450 einzelne Software-Funktionen von einem Team von 45 Testern in 4.500 Testfällen überprüft. 500 Fehler wurden gefunden und behoben. Das Ergebnis der Tests war ein Abnahmedokument, das Testobjekte und –umfang genau auflistet. Im Mittelpunkt des Testens standen die funktionalen sowie User Acceptance Tests. "Erst wenn die Funktionalität einer Software den Nutzer-Bedürfnissen entspricht, wird sie akzeptiert", erklärt Kaufmann. "Innovative Unternehmen investieren daher sehr bewusst in die Benutzbarkeit ihrer Lösungen." Der Integrationstest wiederum analysiert das Zusammenwirken aller Komponenten.

Der Kundennutzen durch das Testing manifestierte sich durch ein plangemäßes, zeitgerechten Produktivbetrieb des Projekts, der im vergangenen Sommer erfolgte. "Von der Fachabteilung, die schlussendlich mit diesem Produkt arbeiten muss, gab es mehrfach schriftliches Lob für das Testmanagement", zeig sich BIAC-Projektleiter Mayr zufrieden. Mit Abschluss der ersten Versicherungssparte "Leben" verfügt die BIAC nun über homogene Prozesse, Werkzeuge und Guidelines, die für das Testen im Rahmen des internationalen Roll-Outs eingesetzt werden können. Schließlich gilt es, in den kommenden Jahren, alle Konzerngesellschaften der Vienna Insurance Group in 23 Ländern mit der SAP-Software auszustatten. Im Endausbau werden alle Versicherungssparten (auch Sach-, Haftpflicht-, Unfall-, Kranken- und Kfz-Versicherung) eingebunden sein.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: