Unternehmen wagen sich noch nicht an die Vernetzung der Welt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.03.2010 Christof Baumgartner

Unternehmen wagen sich noch nicht an die Vernetzung der Welt

Die Vernetzung der Welt über das Internet ist noch nicht in der Realität angekommen. Laut den Experten von A.T. Kearney liegt in diesem Bereich aber ein Umsatzpotenzial von 200 Mrd. Euro.

Das Motto der diesjährigen CeBIT lautete »Connected Worlds« und sollte die Möglichkeiten einer total vernetzten Welt zeigen. Rechner, Handys, Autos und sogar die Heizung zu Hause sollen miteinander kommunizieren um uns Menschen das Leben zu erleichtern. Doch die Welt ist noch lange nicht so gut über das Internet vernetzt, wie es der Begriff glauben machen könnte. So nutzt der überwiegende Teil der Bevölkerung (80 Prozent) Computernetzwerke ausschließlich für Computer und Internet, während lediglich zwölf Prozent ihre Hi-Fi-Ausstattung und weniger als fünf Prozent ihre Haustechnik in Kombination mit der häuslichen IT nutzen. Dabei birgt der Bereich noch großes Potzenzial.

Die Management-Beratung A.T. Kearney hat in einer aktuellen Studie herausgefunden, dass sich in diesem Bereich bis 2015 über alle Industrien hinweg 200 Milliarden Euro an Umsatzpotenzialen generieren lassen würden. Voraussetzung ist allerdings, dass bestehende Barrieren überwunden werden. Auf Verbraucherseite sind es vor allem die Komplexität, die mangelnde Bedienbarkeit und die Sorge hinsichtlich der Datensicherheit und der informationellen Selbstbestimmung, die eine schnellere Entwicklung von »Connected Worlds« hemmen.

Auch Unternehmen zeigen Vorbehalte und fürchten vor allem Kontrollverlust über ihre Wertschöpfungsstufen, bedingt durch ein intensiveres Eingreifen des Kunden in die Wertschöpfung. Dabei können Unternehmen durch die zielgerichtete Nutzung der »Customer Energy« in den Bereichen Innovation und Produktentwicklung, Vermarktung oder Kundenservice Kosten senken, Kunden binden, neue Service-Felder erschließen und die Qualität steigern. Die Angst vor dem Kunden ist unberechtigt, wenn man sie zielgerichtet einsetzt. Zudem werden Unternehmen von fehlenden Standards ausgebremst.

ANGST VOR DEM KUNDEN Aktuell wenden Unternehmen laut A.T. Kearney weit weniger als zehn Prozent ihrer Technologieinvestitionen für Funktionalitäten wie Collaboration oder Machine-to-Machine aufwenden. Dabei sind viele Branchen zunehmend auf Vernetzung angewiesen: 2015 sollen bereits die Hälfte aller B2B-Umsätze online getätigt werden.

»Für Unternehmen kommt es jetzt vor allem darauf an, dass sie den Anschluss an die Entwicklung nicht verpassen«, sagt Martin Fabel, Partner bei A.T. Kearney und Co-Autor der Studie. Beispielsweise nutzen immer mehr Unternehmen das Internet nicht nur als reinen Informations-, sondern auch als wichtigen Absatzkanal. Laut A.T. Kearney würden CIO aber nach wie vor der Konsolidierung von IT-Systemen, der Optimierung von Prozessen oder dem Thema IT-Security den Vorzug geben, wenn es um die Verteilung der IT-Budgets geht.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: