IT-Tipps für Einzelhändler Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.07.2010 Oliver Weiss

IT-Tipps für Einzelhändler

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und die Verbraucher sind lieber im Freien unterwegs als beim Shopping. Für den Einzelhandel die ideale Zeit, eine Bewertung der IT-Systeme vorzunehmen und herauszufinden, wie sich ihr Nutzen maximieren lässt.

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und die Verbraucher sind lieber im Freien unterwegs als beim Shopping. Für den Einzelhandel die ideale Zeit, eine Bewertung der IT-Systeme vorzunehmen und herauszufinden, wie sich ihr Nutzen maximieren lässt. Verizon Business, Anbieter von integrierten IT-Lösungen und für etliche weltweite Retailer tätig, will mit den nachfolgenden Tipps Einzelhändler dabei unterstützen, den maximalen Nutzen aus ihren IT-Investitionen zu ziehen, zumal die Wirtschaft sich wieder zunehmend positiv entwickelt:

1. IT-Gesundheitscheck durchführen: Bis zum Weihnachtsgeschäft ist es noch einige Monate hin. Der Sommer ist die ideale Zeit, sich zu vergewissern, dass alle IT-Systeme problemfrei laufen und saisonale Spitzen verkraften. Die vorhandenen Systeme sollten gründlich überprüft und Updates durchgeführt werden. Überzeugen Sie sich davon, dass Sie die jeweils aktuelle Version Ihrer Anwendungen installiert, Upgrades und Patches vorgenommen, die Funktionstüchtigkeit sämtlicher Systeme überprüft und entsprechende Helpdesk-Kontakte zusammengestellt haben. Beginnen Sie mit den für das Geschäft wichtigsten Systemen, wozu üblicherweise Point-of-sale- und andere In-store-Systeme zählen. Nutzen Sie die Performance-Kennzahlen der letzten Saison als Basiswerte: Haben Ihre Systeme zum Erreichen geschäftlicher Ziele beigetragen? Falls es Probleme gab, wurden diese gelöst? Oder gibt es Baustellen, die mit Vorrang in Angriff genommen werden sollten?

2. Konzentrieren Sie sich auf die vorderste Reihe: Im Einzelhandel sind die Mitarbeiter und Partner in den Geschäften diejenigen mit dem größten Einfluss auf das Image Ihrer Marke. Sie bilden den Erstkontakt beim Kundenservice. Nutzen diese Personen die In-store-Technologie in vollem Umfang, um Kunden optimal bedienen zu können? Gibt es Chancen und Möglichkeiten, moderne Kommunikations- und Collaboration-Tools zur Steigerung der Produktivität der Teams in den Geschäften einzusetzen? Haben Sie genügend Personal für die Zeit eingeplant, wenn der vorweihnachtliche Run auf die Geschäfte losgeht?

3. Ändern Sie Ihre Passwörter frühzeitig und häufig: Diese simple Vorgehensweise macht sich in Form von enormem Sicherheitszugewinn bemerkbar. Standard-Passwörter und unvollständiges Aktualisieren alter Passwörter laden Hacker geradezu ein, in Unternehmensnetzwerke einzubrechen. Als Einzelhändler sollten Sie sich besonders fragen, ob Sie saisonal verwendete Passwörter auch an Mitarbeiter mit zeitlich befristeten Verträgen vergeben haben, wie dies im Sommer oder der Weihnachtszeit durchaus üblich ist.

4. Halten Sie Ihre Netzwerke in Form: Führen Sie Netzwerkdiagnosen durch. Aktualisieren Sie Netzwerkeinstellungen. Halten Sie Ausschau nach vergessenen oder lange nicht genutzten Verbindungen, die Ihr Netzwerk nicht nur verlangsamen, sondern auch Schwachstellen darstellen können. Überlegen Sie, welche Auswirkungen E-Commerce-Aktivitäten auf die Performance Ihrer Website haben. Bringen Sie Ihr Netzwerk auf Vordermann, bevor die betriebsame Jahreszeit beginnt, damit es ein Höchstmaß an Sicherheit, Kapazität und Performance aufweist.

5. Schaffen Sie eine Innovationskultur, die sich über das ganze Jahr erstreckt: Im weihnachtlichen Stoßgeschäft verbringen IT-Teams die meiste Zeit damit, Routineprozesse durchzuführen und sich um gelegentliche Notfälle zu kümmern. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, um die geschäftlichen Ziele der diversen Interessengruppen in Erfahrung zu bringen, damit das IT-Team mit frischen Ideen darauf reagieren kann, auch wenn deren Umsetzung unter Umständen bis nach Weihnachten warten muss.

"2010 ist für viele Einzelhändler ein entscheidendes Jahr", sagt Ravi Bagal, Vice President und Global Managing Director Retail von Verizon Business. "Die Konjunktur zieht an und das Verbrauchervertrauen wächst; das sollte zu mehr Konsumbereitschaft führen. Wir empfehlen dem Einzelhandel, die aktuellen wirtschaftlichen und saisonalen Rahmenbedingungen zu nutzen, um ihre derzeitigen Assets einer Bewertung zu unterziehen und auf den neuesten Stand zu bringen. Mit dieser vergleichsweise geringen Anstrengung im Vorfeld lassen sich im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft und darüber hinaus solide Umsätze erzielen."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: