Komplexer Signatur-Prozess Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.08.2010 Thomas Mach

Komplexer Signatur-Prozess

Elektronische Rechnungen gewinnen in Österreich nur langsam an Akzeptanz.

Das ergab eine Studie des Marktforschungsinstituts AddValue im Auftrag des Rechnungslogistikers Itella Information. Demnach verschicken 94 Prozent der befragten Unternehmen heute noch Papierrechnungen und 46 Prozent erwarten, auch in zwei bis drei Jahren sogar ausschließlich Papierrechnungen zu verschicken.

Damit rangiert Österreich in Europa im unteren Mittelfeld, was die Akzeptanz elektronischer Rechnungen anbelangt. So erwarten im Vergleich nur elf Prozent der Unternehmen in Finnland und ein Viertel der britischen Unternehmen reine Papierprozesse in der nahen Zukunft, jedoch 48 Prozent der Deutschen. Viele oder zumindest hauptsächlich elektronische Rechnungen zu verschicken, erwartet in den nächsten Jahren nur jedes sechste österreichische Unternehmen.

Nur sechs Prozent der Unternehmen in Österreich versenden schon heute vollelektronische Rechnungen. Jedoch setzen interessanterweise bereits 47 Prozent der Unternehmen in Österreich auf den Kanal E-Mail zum Versand ihrer Rechnungen. »Die Akzeptanz der vollelektronischen Rechnung bahnt sich langsam seinen Weg in den österreichischen Markt. Dass so viele Unternehmen noch immer an den althergebrachten Papierprozessen hängen, ist nur schwer nachvollziehbar. Der digitale Rechnungsaustausch bietet Unternehmen sowohl enorme Einsparpotenziale, als auch die Möglichkeit, angeschlossene Prozesse etwa in der Verknüpfung mit der Beschaffung direkt zu optimieren«, erklärt Miikka Savolainen, Director Itella Information. »Erstaunlich ist der überdurchschnittlich hohe Wert an E-Mail-Rechnungen. Gewiss wird nur ein Bruchteil davon, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben, signiert verschickt. Das liegt auch an dem zugrundeliegendem Signatur-Prozess, der vielen Unternehmen zu kompliziert erscheint. Dabei macht es keinen Sinn, sich dieser Entwicklung zu verschließen und rechtliche Konsequenzen zu riskieren. Die Infrastruktur, beispielsweise über einfach zu implementierende Provider-Lösungen, die sowohl rechtskonforme E-Rechnungen als auch die Papierprozesse berücksichtigen und eine gefahrlose Migration erlauben, ist da.«

Auch im Rechnungseingang gebe es hierzulande noch Optimierungspotenzial. Zwar würden Unternehmen den Nutzen, Eingangsrechnungen zu einem bestimmten Zeitpunkt im Prozess zu digitalisieren, sehen, doch 32 Prozent der anfallenden Rechnungen würden erst nach der Bearbeitung (zum Archivieren) gescannt. Vom Gesamtrechnungsaufkommen in Österreich würden nur 15 Prozent der Rechnungen vor der Bearbeitung eingescannt. 53 Prozent der eingehenden Rechnungen werden überhaupt nicht gescannt. Zum Vergleich: Nur sieben Prozent der Rechnungen in Finnland werden ausschließlich zum Archivieren digitalisiert. »Diese Vorgehensweise ist doch sehr seltsam«, so Savolainen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: