Hohes Entwicklungspotenzial Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.09.2010 Thomas Mach/idg

Hohes Entwicklungspotenzial

Business Process Management kommt, langsam aber sicher, bei den Anwenderunternehmen an. Dabei geht es weniger um Kostensenkungen denn um bessere Kontrolle und Transparenz.

Vielen Unternehmen fehlen Ressourcen beziehungsweise Kompetenz, um ein BPM-Projekt effizient umzusetzen. Zu diesem Schluss kommt zumindest eine BPM-Marktstudie, die Pentadoc Radar gemeinsam mit dem Geschäftsprozess-Spezialisten Trovarit erstellt hat. Zwar verspreche BPM Anwenderunternehmen Prozessoptimierung und -effizienz. Aber wie der Status zu bewerten sei, in welchem Umfang professionelle BPM-Werkzeuge eingesetzt würden und wie künftige Projekte zur Einführung solcher Tools aussehen, sei zumeist unklar. So zeigte sich den Studienautoren zufolge, dass BPM für die Firmen ein noch recht junges Thema sei. Zwei Drittel der antwortenden Unternehmen hätten demnach noch keine entsprechende Lösung im Einsatz. Selbst bei Anwenderunternehmen, die ein BPM-System nutzen würden, liege die eigentliche Einführung von Business-Software zur Geschäftsprozessverwaltung noch nicht lange zurück. Knapp ein Drittel der Anwender nutzen erst seit maximal zwei Jahren ein BPM-Tool. Weitere 40 Prozent nutzen BPM-Software seit zwei bis fünf Jahren. Dies sei ein Indiz für die hohen Entwicklungspotenziale in vielen Bereichen des Informations-Management. Hinsichtlich der Beweggründe für die Einführung habe sich gezeigt, dass vor allem bessere Prozesskontrolle und Transparenz (rund 72 Prozent) im Fokus standen. Reduzierter Bearbeitungsaufwand, Prozessbeschleunigung sowie Prozesssicherheit seien weitere Beweggründe. Kostensenkung war dagegen nur für knapp 30 Prozent primäres Ziel. BPM werde durchaus als ernst zu nehmendes Geschäftsthema wahrgenommen, folgern die Studienautoren. Für den Großteil (etwa 48 Prozent) seien allerdings fehlende Ressourcen oder mangelnde Kompetenz Argumente gegen eine BPM-Lösung.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: