So nutzen Sie Facebook für Ihre Werbung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.09.2010 Elsa Wenzel*

So nutzen Sie Facebook für Ihre Werbung

Geld verdienen mit Facebook: Ein Facebook-Insider packt aus und gibt Tipps für eine erfolgreiche Facebook-Werbekampagne.

Die meisten Nutzer von Facebook melden sich vor allem an, um Spaß zu haben. Für Unternehmen werden soziale Netzwerke hingegen immer mehr zu einer Marketing-Goldgrube. Facebook-Werbung gestattet den Unternehmen aus einem Pool von einer halbe Milliarde Nutzern genau diejenigen auszuwählen, deren Demographie- und Persönlichkeits-Daten zum Produkt passen. Mit wenig Aufwand kann so gezielt wie noch nie Werbung platziert werden.

Bei der Facebook-Werbung werden andere Überlegungen zur Werbungsplatzierung angestellt als bei den übrigen Online-Werbeplattformen. Google AdWords sucht beispielsweise nach Übereinstimmungen von Schlüsselbegriffen auf der Google-Suchergebnisseite, während Facebook-Werbung bestimmte Aspekte in den Nutzerprofilen heranzieht.

Tim Kendall, Finanzchef von Facebook fasst das so zusammen: "Anstatt Werbung an bestimmte Konzepte anzupassen, beispielsweise für eine Digitalkamera, sucht Facebook einfach nach Nutzern von Digitalkameras."

Wie genau sollte so eine Personenauswahl sein? Kendall hat uns aus seiner Insider-Perspektive berichtet, inwiefern kleine Unternehmen ihre Marketing-Strategie mit Facebook-Werbung optimieren können. In diesem Artikel werden die besten Tipps vorgestellt.

DIE FACEBOOKSEITE - DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT Bevor Sie überhaupt an Facebook-Werbung denken, so rät Kendall, sollten Sie eine so genannte Offizielle Seite auf Facebook erstellen. Die Facebook-Hilfe leitet Sie dabei Schritt für Schritt an.

Anfangs müssen Sie sich klar machen, was eine Offizielle Seite von einer privaten Facebookseite unterscheidet. Mit einem Offizielle-Seite-Benutzerkonto können Sie keine anderen Nutzerprofile ansehen, Freunde hinzufügen oder mit einzelnen Nutzern interagieren, wie Sie es mit einem privaten Konto gewohnt sind.

Trotzdem haben die beiden Seiten viele Gemeinsamkeiten. Beispielsweise können Sie aktuelle Neuigkeiten an Ihre Pinnwand senden, Besucher können Fan Ihres Unternehmens werden und Ihre Nachrichten mit "gefällt mir" kommentieren. Sie können die Seite in gewissen Grenzen Ihren Wünschen anpassen. Da wäre zum einen die Möglichkeit Ihr Unternehmen in einer bestimmten Kategorieliste auftauchen zu lassen und zum anderen können Sie Ihren Facebook-Inhalt über Tabs übersichtlich einteilen.

Facebook bietet darüber hinaus ein durchdachtes Analysesystem, das Ihnen jederzeit darüber Auskunft gibt, wie Ihr Seiteninhalt bei den Nutzern ankommt. Schließlich erhält jede Seite eine Punktzahl, sodass Sie auf einen Blick Schwachstellen entdecken können.

DER PASSENDE NUTZERNAME "Sobald sich mindestens 25 Leute mit Ihrer Seite verbunden haben", sagt Kendall, "sollten Sie sich einen Nutzernamen für Ihre Facebook-URL reservieren. Dies wird dann als facebook.com/Nutzername in der Adresszeile angezeigt. Dadurch wird es Besuchern erleichtert Ihre Seite wiederzufinden.

Außerdem ist eine Facebook-Seite häufig eine schnellere und günstigere Alternative zu einer komplett selbst erstellten Webseite mit kostenpflichtigem Domain-Namen. Dies spüren vor allem kleinere Unternehmen. Für alle anderen ist ein Facebook-Auftritt eine hervorragende Ergänzung, um auch im Umfeld der sozialen Netzwerke Präsenz zu zeigen.

IM SOZIALEN NETZWERK FÜHREN SIE DIALOGE "Wir haben herausgefunden, dass die am besten akzeptierten Facebook-Seiten jene waren, die den Kunden in ähnlicher Weise ansprechen, als ob Sie mit einem privaten Nutzerprofil einem Freund etwas erzählen würden", sagt Kendall.

Sprechen Sie nicht zu sondern mit Ihren Kunden. Dies gelingt besonders durch eine gewisse Bindung an Ihre Facebook-Seite. Denken Sie an Inhalte, die sich im sozialen Netzwerk wie ein Virus ausbreiten. Fans könnten beispielsweise zu interessanten Inhalten von Ihrer Business-Seite auf Facebook verlinken und so auch deren Freunde erreichen. Außerdem können solche Verlinkungen sehr effektiv als News-Feed integriert werden.

Eine Erfolgsgeschichte stammt aus Baton Rouge von Community Coffee, einem Kaffeeröster aus Louisiana, der die Nutzer nach deren Kindheitserinnerungen beim Trinken von Kaffeemilch befragte. Mit dieser Aktion ist die Fan-Basis nach Unternehmensangaben um über 1000 Menschen pro Woche angestiegen. "Community Coffee zählt Facebook zu einer der Top-Fünf-Quellen zur Einschätzung der Unternehmens-Bekanntheit", sagt Kendall. Ein weiteres Beispiel ist ein Restaurant, das Rezept-Videos des Küchenchefs veröffentlicht.

Machen Sie sich nochmals klar, dass die ersten drei vorgestellten Schritte nicht notwendig sind und Facebook großes Interesse daran hat Unternehmen im Facebook-System zu halten. Deswegen ist es auch kein Problem, wenn Sie versuchen ohne Facebook, beispielsweise über einer Webseite, Ihr Unternehmen im Internet bekannt zu machen. Trotzdem bietet Facebook momentan eine konkurrenzlose Interaktivität mit den Kunden, sodass Werbung ohne Zwang an Interessierte herangetragen werden kann.

FACEBOOK-WERBUNG ALS KUNDENFÄNGER Um mit dem Experiment zu beginnen klicken Sie einfach auf "Werbeanzeige erstellen" über den Werbeanzeigen der Facebook-Startseite.

Sobald Sie im Werbe-Erstellungsbildschirm angelangt sind, können Sie einfach Ihre Unternehmens-URL eingeben und auf "Werbevorschlag" klicken oder selbst einen Text mit einem Bild erstellen. Beim Werbevorschlag zeigt Facebook ein passendes Bild Ihrer Webseite an und schlägt einen Werbetext vor.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: