mySmarthome Lighting Starter Kit mySmarthome Lighting Starter Kit - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


mySmarthome Lighting Starter Kit

Hauppauge hat das neuste Kit seiner mySmarthome Heim-Automation-Serie angekündigt.

Das mySmarthome Lighting Starter Kit steuert und überwacht die Beleuchtung zuhause mit LED-Lampen und drahtlosem Sensor unter Verwendung der Z-Wave Technologie

Das mySmarthome Lighting Starter Kit steuert und überwacht die Beleuchtung zuhause mit LED-Lampen und drahtlosem Sensor unter Verwendung der Z-Wave Technologie

© Hauppage

Hauppauge kündigte heute das neuste Kit seiner mySmarthome Heim-Automation-Serie an. Das in der Bedienung einfache und dennoch leistungsfähige mySmarthome Lighting Starter Kit hilft dem Konsumenten, die heimische Beleuchtung zu automatisieren. Basierend auf der drahtlosen Z-Wave Technologie enthält das Kit die mySmarthome-Steuereinheit, drei mit Z-Wave arbeitende LED-Birnen und einen drahtlosen Sensor, die es dem Konsumenten ermöglichen, Beleuchtungszeitpläne zu erstellen, Lampen abhängig von Sensorwerten ein- oder auszuschalten und Benachrichtigungen per Email oder iPhone Push zu erhalten.
 
Entwickelt für die Do-It-Yourself Installation, wird die mySmarthome Z-Wave Steuereinheit über ein LAN-Kabel mit dem heimischen Internet-Router verbunden und erhält so Zugang zum kostenlosen mySmarthome Internet-Service. Die LED-Lampen und der 4-in-1-Sensor kommunizieren drahtlos mit der mySmarthome Steuereinheit. Die Programmierung von mySmarthome geschieht über Regeln und Szenen. Mit einer Regel kann z.B. eingerichtet werden, dass abhängig von einem am Sensor ausgelesenen Wert eine oder mehrere Lampen automatisch geschaltet werden. Über eine sogenannte Szene können LED-Lampen und andere, optional erhältliche Z-Wave-Geräte gruppiert werden, um sie über eine einzige Aktion zu steuern.

Im mySmarthome Lighting Starter Kit enthalten sind drei Z-Wave LED-Birnen mit E27-Fassung und ein drahtloser, batteriebetriebener 4-in-1 Sensor, der Bewegung, Temperatur und Helligkeit, sowie den Geöffnet/Geschlossen-Status einer Tür oder eines Fensters über einen Magnetkontakt erkennt. Das Lighting Starter Kit kann mit anderen Z-Wave Geräten, wie z.B. Wasserleck-Detektoren, Rauchmeldern, Steckdosen, Türschlössern und Rollladensteuerungen erweitert werden. Bis zu 200 Z-Wave-Geräte können von einer mySmarthome-Steuereinheit verwaltet werden.

Für mySmarthome sind kostenlose iOS- und Android-Apps im Apple App-Store bzw. Android PlayStore verfügbar, womit die einzelnen Z-Wave-Geräte bequem über Smartphone oder Tablet geschaltet, beziehungsweise ausgelesen werden können. Zur einfachen Identifikation kann jedem Z-Wave-Gerät ein eigener Name zugeordnet werden. Wenn Sie nun vom Büro aus zuhause das Licht einschalten wollen, ist das ganz einfach mit Ihrem Smartphone möglich.
Yehia Oweiss, Produkt-Manager für die Hauppauge mySmarthome Hausautomationprodukte sagte:  “mySmarthome -Geräte gehören zu den vielen Internet of Things (IoT) -Geräten, die heute verfügbar sind. IoT sind Gruppen von verbundenen Sensoren und steuerbaren Geräten, auf die über das Internet zugegriffen werden kann.

Es wird erwartet, dass die Zahl der IoT-Geräte, die weltweit verwendet werden, in den nächsten Jahren explodiert. Aus einem von der Gartner Group veröffentlichten Bericht (übersetzt aus dem Englischen): “Das Internet der Dinge (IoT) … wird auf 26 Milliarden installierte Einheiten in 2020 wachsen, das ist ein fast 30-facher Zuwachs von den 0,9 Milliarden in 2009”, “IoT Produkte und Dienstleister werden ein inkrementelles Einkommen von mehr als $300 Milliarden meist in Dienstleistungen in 2020 erwirtschaften. Dies resultiert in $1.9 Trillionen globaler, wirtschaftlicher Wertschöpfung durch Verkauf in diverse Endverbrauchermärkte.”

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: