BRZ: Durch Green IT Energieeffizienz gesteigert Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.03.2011 Rudolf Felser

BRZ: Durch Green IT Energieeffizienz gesteigert

Mit einer Umweltinitiative will das Bundesrechenzentrum bis zu 650.000 Euro und 900 Tonnen CO2-Ausstoß jährlich einsparen. Dafür wurde das BRZ von der Stadt Wien mit dem ÖkoBusinessPlan ausgezeichnet.

In Zeiten weltweiter Bestrebungen den Energieausstoß zu verringern setzt auch Österreich Schritte im Bereich Umweltschutz. Das Bundesrechenzentrum, als größtes IT-Dienstleistungszentrum der österreichischen Bundesverwaltung, trägt mit einem neuen Umwelt-Maßnahmenkatalog dazu bei, die gesteckten Ziele zu erfüllen. "Auf Basis des Auftrages von Vizekanzler Pröll, das BRZ zum 'grünsten Rechenzentrum Österreichs' zu machen, wollen wir innerhalb der nächsten drei Jahre alleine unseren Stromverbrauch um 25 Prozent reduzieren. Das entspricht ungefähr dem Energieverbrauch von 2.000 Haushalten und einer Einsparung von jährlich 900 Tonnen CO2-Ausstoß. Gleichzeitig sparen wir damit bis zu 650.000 Euro pro Jahr", betont Christine Sumper-Billinger, kaufmännische Geschäftsführerin des BRZ, sowohl den ökologischen als auch ökonomischen Effekt.

UMWELTBEWUSSTSEIN HILFT SPAREN Das Bundesrechenzentrum, welches im Eigentum der Republik Österreich steht, zeigt, dass Umweltschutz auch Kosten senkt. Dies kommt auch den Kunden des BRZ zugute, welche aus der öffentlichen Verwaltung kommen. Gemeinsam mit dem Finanzministerium soll zukünftig auch verstärkt auf "Shared IT-Services" gesetzt werden. Mit diesen Services werden IT-Lösungen einmal entwickelt und danach vielfach verwendet. Damit werde der Aufwand für Entwicklung und Betrieb von elektronischen Verwaltungsverfahren um bis zu 50 Prozent gesenkt, so das BRZ in einer Aussendung.

Mittels einer neuen Umluftkühlung für Serveranlagen wird etwa der Wirkungsgrad der Kühlung erhöht und damit der Ausstoß von CO2 um bis zu hundert Tonnen pro Jahr reduziert. Durch Freecooling – also die Verwendung von kühler Außenluft zur Senkung der Serverraumtemperatur – lassen sich weitere 150 Tonnen CO2--Ausstoß pro Jahr einsparen. Die wirksamste "Green IT"-Maßnahme umfasst die Virtualisierung der eingesetzten Computersysteme. Damit wird die Auslastung erhöht und die Energieeffizienz um bis zu 50 Prozent gesteigert. Dadurch werden pro Jahr bis zu 1,5 Gigawattstunden Strom und somit 250 Tonnen CO2 eingespart. Weitere Projekte werden in den Bereichen der Beleuchtung, dem Energiebewusstsein am Arbeitsplatz, der Senkung des Papierverbrauchs, der Mobilität der Mitarbeiter und der Abfallbeseitigung realisiert.

ÖKOBUSINESSPLAN-AUSZEICHNUNG "Wir freuen uns, dass unser Weg zum 'Grünsten Rechenzentrums Österreich' von der Stadt Wien anerkannt und geschätzt wird", freut sich Sumper-Billinger über die Auszeichnung und den Einzug ins Finale des Umweltpreises. Der Umweltpreis der Stadt Wien wird an Unternehmen verliehen, welche ein besonders innovatives Engagement für die Umwelt verfolgen. Die ÖkoBusinessPlan-Auszeichnung wird an Betriebe verliehen, welche mit Hilfe von externen Beratern der Stadt Wien ihr Unternehmen auf Umweltkurs bringen. In drei Phasen wird das Unternehmen analysiert, gemeinsam mit dem Betrieb Umwelt-Maßnahmen erarbeitet und die Mitarbeiter geschult. "Die Auszeichnung der Stadt Wien ist für uns ein weiterer Ansporn, unser engagiertes Umweltprogramm weiter zu verfolgen und somit einen Beitrag zu Österreichs Umweltschutz und Konsolidierung zu leisten", zeigt sich Sumper-Billinger am Ende der Preisverleihung zufrieden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: