T-Systems wandelt weiter auf grünen Pfaden Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.10.2009 Thomas Mach

T-Systems wandelt weiter auf grünen Pfaden

T-Systems bezieht in Deutschland den gesamten Strom für die Rechenzentren aus regenerativen Energiequellen. In Wien sind es aktuell rund 60 Prozent.

Einen weiteren Schritt seines Green-IT-Engagements ist T-Systems nun gegangen. Im Konzernheimatland Deutschland bezieht das Unternehmen nun den gesamten Strom aus regenerativer Energie. So produzieren, verlautbart das Unternehmen, knapp 30 Rechenzentren mit rund 20.000 Servern über ihren Stromverbrauch kein einziges Gramm CO2. Der Strom stammt mehrheitlich aus Wasserkraft und anderen umweltfreundlichen Energiequellen. Damit helfe T-Systems nicht nur seinen Kunden, die Energiebilanz zu verbessern, sondern setze auch selbst auf Umweltschutz.

T-Systems engagiert sich bereits seit langem in Sachen Umweltschutz. So arbeitet der ICT-Dienstleister zusammen mit Intel in München an einer verbesserten Energieeffizienz. Im Rahmen dessen erforschen die Unternehmen, wie das Rechenzentrum der Zukunft aussehen wird. So ändert beispielsweise eine variable Decke in einem Schauraum das zu kühlende Luftvolumen und ein Rauchgenerator macht Luftströmungen sichtbar. Mit diesem Wissen würden künftig Rechner bestmöglich im Raum platziert, betont T-Systems. Darüber hinaus setze die Telekom-Tochter im eigenen Unternehmen verstärkt auf Blade Server, um Energie zu sparen.

Beim T-Center in Wien seien es derzeit rund 60 Prozent, die aus Ökostrom bezogen werden, wie Max Schaffer, Director ICT Operations bei T-Systems auf COMPUTERWELT-Nachfrage erklärt. Dieser Anteil werde in den nächsten Jahren sukzessive auf 100 Prozent erhöht.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: