Grüne Elektronik bleibt oft leeres Versprechen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.10.2010 apa

Grüne Elektronik bleibt oft leeres Versprechen

Greenpeace hat die neueste Ausgabe seines Ratgebers "Grüne Elektronik" präsentiert. Positiv-Beispiele sind unter anderem Acer, HP oder Philips.

Zwar haben manche Elektronikhersteller große Fortschritte bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit gemacht, indem sie problematische Chemikalien aus ihren Produkten entfernen, die Energieeffizienz der Geräte verbessern und die Recycling-Möglichkeiten für Konsumenten erleichtern konnten. Andere hinken jedoch stark hinterher, da sie ihre eigenen ökologischen Vorgaben nicht umgesetzt haben.

Positiv-Beispiele sind unter anderem Acer, HP oder Philips. Zu den Nachzüglern gehören der neuen Ausgabe des Greenpeace-Ratgebers "Grüne Elektronik" zufolge Dell, Lenovo, LG, Microsoft, Samsung und Toshiba. "Die Kluft zwischen Elektronikunternehmen, die fortlaufend an der ökologischen Verbesserung ihrer Produkte arbeiten, und jenen, die nur große Versprechungen machen, ist stark gewachsen", erklärte Greenpeace-Konsumentensprecherin Claudia Sprinz in einer Aussendung.

Besonders gelobt wird von den Umweltschützern Philips für die Einführung des ersten PVC- und BFR-freien Fernsehers. "Philips hat damit seine Pläne zum stufenweisen Abbau besonders problematischer Substanzen bis Ende 2010 eingehalten und damit auch alle anderen Fernseherproduzenten überholt", so Sprinz. Polyvinylchlorid (PVC) sei ein Kunststoff, bei dessen Herstellung und Verbrennung Gase entstünden, die dauerhaft in der Umwelt verbleiben würden und selbst in kleinsten Konzentrationen giftig seien. Bromierte Flammschutzmittel (BFR) könnten die Lern- und Gedächtnisleistung mindern, die Funktionsweise von Schilddrüse und Fortpflanzungssystem beeinträchtigen und Verhaltensstörungen verursachen.

Neben Philips erzeuge auch Acer neue Geräte ohne PVC und BFR. HP setze dies bei mehreren Notebook- und Desktop-Computer-Produktserien um. Dell, Lenovo, LG, Microsoft, Samsung und Toshiba seien hingegen Punkte abgezogen worden, weil sie ihre Versprechen zur Entfernung problematischer Chemikalien nicht eingehalten hätten. Panasonic habe unterdessen als erster Hersteller eine Initiative zur freiwilligen Rücknahme und zum Recycling seiner Fernseher in Indien gestartet. "Unser aktueller Ratgeber zeigt viele erfreuliche Fortschritte, doch leider auch das fehlende Engagement einiger Firmen, die den aktuellen Entwicklungen immer noch stark hinterher hinken", erklärte Sprinz.

Insgesamt führen das Firmenranking weiterhin Nokia und Sony Ericsson an, gefolgt von Philips, HP und Samsung. Den größten Abwärtssprung machte Apple, "nicht aufgrund eines Punkteabzugs, sondern weil das Unternehmen von ökologisch innovativeren Firmen überholt wurde", und liegt nun im Mittelfeld. Schlusslichter sind Toshiba, Microsoft und Nintendo. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: