Epson: Umdenken beim Papierverbrauch Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.02.2009 Alex Wolschann

Epson: Umdenken beim Papierverbrauch

Der jährliche Papierverbrauch steigt: Allein in Deutschland entspricht er dem Gesamtverbrauch von Afrika und Südamerika zusammen.

Der jährliche Papierverbrauch in Unternehmen steigt: Allein in Deutschland entspricht er dem Gesamtverbrauch von Afrika und Südamerika zusammen, so der Verband Deutscher Papierfabriken. Um die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu schonen und den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid zu verringern, empfiehlt Epson Deutschland die Nutzung von Recyclingpapier. Darüber hinaus bietet Epson Business-Drucker an, die sich hervorragend zum Druck auf Recyclingpapier eignen. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Drucksystemen verfolgt das Unternehmen bereits seit vielen Jahren ein ganzheitliches Umweltkonzept. Zu Beginn des Jahres 2009 ist Epson zudem der „Initiative Pro Recyclingpapier“ (IPR) beigetreten. Die Initiative fördert den Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und berät Unternehmen und Organisationen bei der Umstellung auf Recyclingpapier.

Der steigende Papierverbrauch in Deutschland folgt einem europa- und weltweiten Trend. Mit dem Einsatz von Recyclingpapier können jedoch umfassende und spürbare Entlastungseffekte für die Umwelt bewirkt werden. Bereits die Herstellung von drei Blatt Recyclingpapier spart soviel Energie, dass man damit eine Kanne Kaffee kochen kann. Bei der Produktion von 500 Blatt Recyclingpapier werden 79,1 Liter Wasser und 16,3 Kilowattstunden Energie eingespart. Der Ausstoß von CO2 ist um 0,4 Kilogramm geringer. Zugleich schont der Einsatz von 100 Prozent Altpapier die Wälder. Recyclingpapier steht daher beispielhaft für gesamtökologische Lösungen im Sinne des Klima-, Ressourcen- und Artenschutzes.

Epson setzt auf Recyclingpapier Die ökologischen Vorteile von Recyclingpapier gegenüber Frischfaserpapier konnten in einer Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (IFEU) wissenschaftlich belegt werden. Auch das häufige Vorurteil, der wiederverwertete Rohstoff sei wenig ansehnlich und nicht uneingeschränkt haltbar, hat mit der heutigen Praxis nichts mehr zu tun. „Besonders da, wo Papier nicht eingespart werden kann, sollten Produkte aus 100 Prozent Altpapier genutzt werden,“ betont Henning Ohlsson, Geschäftsführer Epson Deutschland GmbH. „Epson empfiehlt die Nutzung von Recyclingpapier und geht mit gutem Beispiel voran: An unserem Standort in Meerbusch kommt nur Recyclingpapier zum Einsatz. Das betrifft alle unsere Ausdrucke, Rechnungen und Visitenkarten sowie viele Prospekte.“

Zertifiziertes Recyclingpapier, das mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet ist, kann ohne Einschränkungen im Büro eingesetzt werden. Es ist alterungsbeständig, urkundentauglich und überzeugt durch Weißgrade von bis zu 100 Prozent. Die Business-Drucker von Epson eignen sich besonders gut für das professionelle Arbeiten mit Recyclingpapier.

Epsons Umweltvision 2050 Im Rahmen der „Umweltvision 2050“ führt Epson regelmäßig Produktlebenszyklus-Analysen durch, um die Umweltbelastung aufgrund der eigenen Geschäftstätigkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Konkret soll der CO2-Ausstoß bis 2050 um 90 Prozent gesenkt werden. „Der Umweltschutz ist eine wesentliche Leitlinie der Unternehmensphilosophie von Epson. Wir überprüfen jeden Geschäftsbereich fortlaufend auf seine ökologische Verträglichkeit“, erklärt Henning Ohlsson. „Epson will Vorbild für andere Unternehmen sein und sie motivieren, ökologische Gesichtspunkte stärker in den Fokus ihrer Geschäftstätigkeit zu stellen.“

Initiative Pro Recyclingpapier Die Initiative Pro Recyclingpapier ist eine Wirtschaftsallianz mit Sitz in Berlin. Sie umfasst 23 namhafte Unternehmen aus der deutschen Industrie und setzt sich für den nachhaltigen Einsatz von Recyclingpapier in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung ein. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 ist es der IPR gelungen, das Thema Recyclingpapier mit seinen vielfachen Vorteilen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Durch Informationskampagnen und individuelle Beratung hat sie zahlreiche Unternehmen, Behörden und Verbraucher über die Vorteile von Recyclingpapier aufgeklärt und bei Umstellungsprozessen begleitet.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: