Elektronik-Branche schwach bei Klimaschutz Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.05.2009 Rudolf Felser

Elektronik-Branche schwach bei Klimaschutz

Die Elektronik-Branche habe zwar Potenzial, die Klimaschutz-Maßnahmen vieler Unternehmen seien aber äußerst dürftig, sagt Greenpeace.

Die Elektronik-Branche habe großes Potenzial zur Reduktion von Treibhausgas-Emissionen, wohingegen die tatsächlichen Klimaschutz-Maßnahmen vieler Unternehmen nach wie vor äußerst dürftig seien. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen IT-Firmenrankings "Cool IT", das die Umweltschutzorganisation Greenpeace heute Vormittag der Öffentlichkeit präsentierte.

Berechnungen würden zeigen, dass die Elektronik-Industrie das Potenzial hätte, den globalen Treibhausgas-Ausstoß bis zum Jahr 2020 um fünfzehn Prozent zu reduzieren. Daraufhin begannen Greenpeace-Experten, die diesbezüglichen Aktivitäten der weltweit führenden Elektronik-Unternehmen unter die Lupe zu nehmen. Im Februar 2009 wurden die Geschäftsführer dieser Betriebe kontaktiert und angeregt, im Lauf des Jahres gezielte Maßnahmen zum Klimaschutz in die Wege zu leiten.

Ihre anschließenden Aktivitäten wurden dann nach folgenden Kriterien bewertet: Entwicklung von IT-Lösungen für andere Wirtschaftszweige, Bemühungen in Richtung eines wirkungsvollen Klimaschutz-Abkommens im Rahmen der UN-Konferenz 2010 in Kopenhagen und Senkung der eigenen Treibhausgas-Emissionen bzw. vermehrte Nutzung Erneuerbarer Energien.

Diese Bewertung liegt nun mit dem Greenpeace-Firmenranking "Cool IT" vor: Den ersten Platz teilen sich dabei Sun Microsystems und IBM. Sun setzt sich öffentlichkeitswirksam für eine Reduktion der Treibhausgase von achtzig Prozent unter den Wert von 1990 bis zum Jahr 2050 sowie von mindestens 25 Prozent bis zum Jahr 2020 ein. IBM wiederum bietet eine große Auswahl an klimafreundlichen IT-Lösungen an. Mehr als enttäuschend ist das Ergebnis dagegen Greenpeace zufolge für einige IT-Platzhirsche wie Microsoft, Sony, Sharp oder Toshiba: Sie alle landeten nämlich am untersten Ende der Tabelle.

"Die Möglichkeiten zur Treibhausgas-Reduktion durch intelligente Software- und Hardware-Lösungen sind durchaus vielfältig, so etwa im Verkehrswesen, bei der Energie-Effizienz im Bauwesen oder durch smarte Versorgungsnetze", sagt Greenpeace-Sprecherin Claudia Sprinz. "Nur reicht es schon seit Langem nicht mehr, ausschließlich davon zu reden. Die Firmen müssten vielmehr konkrete Fallstudien vorlegen, denen auch nachvollziehbare Berechnungen zu Grunde liegen", fordert Sprinz. "Will die Elektronik-Branche tatsächlich ernsthaft dazu beitragen, den Einsatz fossiler Energien zu reduzieren, müssen zumindest alle führenden IT-Unternehmen möglichst rasch damit beginnen, ihre Schrittmacher-Qualitäten auch beim Klimaschutz unter Beweis zu stellen", so die Greenpeace-Expertin.

Ähnlich dem Greenpeace-Ratgeber "Grüne Elektronik" soll auch das Ranking "Cool IT" in Hinkunft regelmäßig aktualisiert werden. Details sind auf der Greenpeace-Webseite zu finden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: