Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.02.2017 Wolfgang Franz/pi

DSAG-Technologietage 2017 bringen neuen Rekord

Die Technologietage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) in Mannheim haben mit 2.200 Teilnehmern einen neuen Rekord aufgestellt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Change = Chance: Heute ist morgen schon gestern."

Ralf Peters, DSAG-Technologievorstand

Ralf Peters, DSAG-Technologievorstand

© DSAG

Die Zeichen in der IT stehen auf Umbruch, daran kann es keinen Zweifel geben. Das Internet der Dinge und die Digitalisierung geben die Richtung vor, in die es gehen soll und wird. Klar ist auch, die Zeiten der einheitlichen Unternehmens-IT "aus einem Guss" neigen sich dem Ende zu. Den heterogenen IT-Landschaften gehört die nahe Zukunft; zum Beispiel als Mischung aus Cloud-Lösungen und On-Premise-Ansätzen. "Die HANA Cloud Platform bietet viel Potenzial, um Dinge, die bislang nicht denkbar waren, möglich zu machen", erläutert Ralf Peters, DSAG-Technologievorstand. Ist die HANA Cloud Platform doch eine technologie- und kommunikationsgetriebene Plattform, die noch die eine oder andere Herausforderung bereithält. "Eine der Fragen, die es zu beantworten gilt, bezieht sich auf die unterschiedlichen Berechtigungsmodelle, die über die verschiedenen Ansätze hinweg vereinheitlicht werden müssen", so Ralf Peters.

Qualität darf nicht auf der Strecke bleiben
Als Basis für aktuelle und zukünftige Services wird die HANA Cloud Platform zudem das SAP-Partnergeschäft beeinflussen. "Der klassische Weg bislang waren Add-ons der Partner für bestehende SAP-Lösungen. Dabei hat sich über Jahrzehnte ein großes Portfolio an Add-ons- und 3rd-Party-Lösungen entwickelt", bringt Ralf Peters die Ausgangslage auf den Punkt. Nun erschließt SAP mit der HANA Cloud Platform ihren Partnern die Möglichkeit, sogenannte Microservices zu entwickeln. Kleine, weitgehend entkoppelte Dienste, die kleine Aufgaben, wie zum Beispiel Facetten eines gesetzlichen Standards abdecken können. Eine vom Ansatz her gute Entwicklung, wenn die Qualität der Lösung stimmt. "Eine schnell entwickelte App muss qualitativ mit einer bisher üblichen Add-on-Partnerlösung vergleichbar sein. Hier muss ein solider Weg gefunden werden, zwischen langjährigem Know-how und schneller Innovation", äußert Peters seine Erwartungen. Und er ergänzt: "Von einem Partner-Öko-System, das beide Seiten einer Medaille abdecken kann, profitieren auch die DSAG-Mitglieder mit ihren vielfältigen Anfor-derungen."

Begeisterung und Motivation wecken
Damit auch die kommenden Generationen SAP-Lösungen nutzenstiftend einsetzen können und wollen, müssen sie für die IT-Produkte begeistert werden. IT in Zeiten des Internet of Things, der Digitalisierung und des Cloud Computing ist weit mehr als Google, Amazon oder Facebook. Aber es ist deshalb nicht weniger interessant und spannend, sich damit zu beschäftigen. Denn die Lösungen von SAP über alle Technologien und Branchen hinweg bieten beste Voraussetzungen, um Innovationsfreude und Beharrlichkeit in einem interessanten Umfeld umsetzen und leben zu können. Doch die Generation Z, die eine Welt ohne Internet, Smartphone und Social Media nicht mehr kennt, hat SAP-Lösungen als innovatives Betätigungsfeld zunehmend weniger auf dem Radar. "Dem gilt es entgegenzuwirken, sowohl als DSAG als auch als SAP. Dank moderner Oberflächen und innovativer Technologien werden die Voraussetzungen für eine interessante und spannende Beschäftigung mit SAP-Lösungen immer besser", fasst Peters zusammen. Aber es wird die gemeinsame Aufgabe von Anwendergruppe und Hersteller sein, das Interesse für die Unternehmens-IT bei der jungen Generation zu wecken und sie zu motivieren, das große Rad der vielfältigen SAP-Systemwelt in Bewegung zu halten und in die Zukunft zu lenken.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Whitepaper

Kein Premium Inhalt vorhanden.

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by: Security Monitoring by: