Bossard will Industriebetriebe fit für Industrie 4.0 machen Bossard will Industriebetriebe fit für Industrie 4.0 machen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.08.2016 pi/Oliver Weiss

Bossard will Industriebetriebe fit für Industrie 4.0 machen

Smart Factory Logistics steht für selbstkommunizierende Systeme, flexible Produktion und Big Data.

Mithilfe von flexiblen Produktionsstraßen und Fertigungsstätten sollen die Kunden von Bossard zeit- und kostensparend produzieren können.

Mithilfe von flexiblen Produktionsstraßen und Fertigungsstätten sollen die Kunden von Bossard zeit- und kostensparend produzieren können.

© Bossard

Die Bossard Gruppe, spezialisiert auf industrielle Verbindungs- und Montagetechnik, bietet ab sofort eine konkrete Methodik, die die betreuten Unternehmen bereit für Industrie 4.0 machen soll: Smart Factory Logistics. Mithilfe von flexiblen Produktionsstraßen und Fertigungsstätten sollen die Kunden von Bossard zeit- und kostensparend produzieren können.

Die gestiegenen Wirtschaftsansprüche zwingen Betriebe, immer schlanker, schneller und besser zu produzieren. Heute fokussieren sich Hersteller auf kundenindividuelle Massenproduktion, Echtzeitautomatisierung sowie lückenlose Prozesstransparenz. Mit Smart Factory will Bossard die industrielle Montagetechnik grundlegend revolutionieren: "Es handelt sich um eine neue Art von Fabriken, genauer gesagt, um flexible  Produktions- und Fertigungsstätten. Diese ermöglichen es unseren Kunden, agil produzieren zu können sowie auch Kosten und Zeit zu sparen", erklärt Kai von Buddenbrock, Geschäftsführer von Bossard Austria, die Vorteile der neuen Logistiklösung.

Hier setzt Bossards neue Methodik Smart Factory Logistics an. Die gesamtheitliche Betrachtungsweise soll Unternehmen weltweit bei der Weiterentwicklung einer schlanken und fehlerfreien Umsetzung unterstützen. Bossard macht mit den folgenden drei konkreten und praxiserprobten Lösungen fit für den nächsten Entwicklungsschritt:

Intelligente Systeme kommunizieren entlang der Supply Chain: Technisch hochentwickelte Systeme wie SmartBin oder SmartLabel interagieren zwischen der Fertigungskette und der Versorgungskette. Behälter mit eingebauten Gewichtssensoren übermitteln pausenlos den Bedarf im Lager und jenen in der Produktion des Kunden. Bossard empfängt diese Daten und liefert automatisch den entsprechenden Nachschub, je nach Leistungsdefinition auch direkt an den Arbeitsplatz.

Kundenindividuelle Lösungen für alle Bedürfnisse: Bossard hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitsweise der Kunden schneller, produktiver und besser zu machen. Dies reduziert sich nicht nur auf eine simple Lieferung von B- und C-Teilen: Der Ansatz von Smart Factory Logistics beinhaltet vielmehr die umfassende Überprüfung des gesamten Logistik-Managements, von der Lieferung über die Konsolidierung von Lieferanten, bis hin zum Betrieb und Unterhalt sowie zur strategischen Beratung des Kunden.

Big Data Software schafft Transparenz: Die selbst entwickelte Software Bossard ARIMS sammelt, verarbeitet und liefert Daten. Dieses Herzstück von Smart Factory Logistics schafft Transparenz und bringt die Kunden näher an die Prozesse. Dank dem neuesten ARIMS-Release kann sich der Arbeiter jederzeit online informieren und Mutationen wie Bedarfsanpassungen oder das Umplatzieren von Behältern interaktiv erledigen. Die neue App liefert die ganze Transparenz und Sicherheit von ARIMS kompakt an das Smartphone. Hierbei handelt es sich um eine typische Industrie-4.0-Arbeitsweise, die dem Kunden eine Optimierung seiner Versorgungskette und somit eine bessere Planbarkeit ermöglicht.

"Mit diesen drei Kernkompetenzen liefert Bossard seinen Kunden ein komplettes Paket, um den Herausforderungen der vierten industriellen Revolution gestärkt zu begegnen", sagt Kai von Buddenbrock. Das Unternehmen ergänzt die Leistungen mit einer umfassenden Produktpalette für mechanische und elektrotechnische Verbindungen sowie mit Engineering- und Consulting-Dienstleistungen für die nachhaltige Optimierung der Produktions- und Fertigungsprozesse. Dank seiner weltweiten Präsenz kann Bossard international agierende Kunden lokal und global betreuen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Whitepaper

Kein Premium Inhalt vorhanden.

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: