Rittal auf der Intersolar Europe 2015 Rittal auf der Intersolar Europe 2015 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.06.2015 pi

Rittal auf der Intersolar Europe 2015

Unter dem Motto "Unsere Kompetenz. Ihr Nutzen" präsentiert Rittal auf der Intersolar Europe 2015 neue Entwicklungen für den Aufbau von Wechselrichtern, Niederspannungsschaltanlagen und Energiespeichersystemen. Highlights sind TS 8 Outdoor-Schränke mit einer flüssigkeitsbasierten Hochleistungskühlung für Zentralwechselrichter sowie die neue energieeffiziente Kühlgeräteserie Blue e+ für die Schaltschrank-Klimatisierung.

© Rittal

Der Photovoltaikmarkt verlagert sich zunehmend nach Asien sowie Nord- und Südamerika. Wechselrichteranlagen kommen dadurch häufiger unter erschwerten Umgebungsbedingungen im Outdoor-Bereich zum Einsatz. Gefordert sind robuste Schranksysteme und zuverlässige Kühlsysteme, die auch bei Außenaufstellung in Meeresnähe (Salz), in Wüsten (Sand/Staub) oder rauer Industrie (Smog) einen sicheren Betrieb gewährleisten. Eine ausgereifte Lösung bietet Rittal mit dem TS 8 Outdoor-Schrank mit einem Rahmenprofil aus Edelstahl sowie Türen, Seitenelementen und Dach aus Aluminium. Sowohl Wände als auch Türen des Schranks sind doppelwandig nach außen aufgebaut und sorgen damit für optimale Klimabedingungen im Schrankinneren. Der doppelwandige Aufbau reduziert den Einfluss der Sonneneinstrahlung und beugt der Bildung von Kondenswasser im Schrankinneren vor.

Als Highlight und Diskussionsmuster zeigt Rittal erstmalig zwei angereihte TS 8 Outdoor-Schränke in einer Abmessung von jeweils 600x2000x600 mm (BHT) mit einer zwischen den Schränken eingebauten LCP (Liquid Cooling Package) Kühllösung. Das Luft/Wasser-Wärmetauscher-Aggregat ist in einem 300 mm breiten Schrank nahtlos in die Reihe integriert und verfügt – in dieser ersten Ausbaustufe – über eine Kühlleistung von 10 kW. Darüber hinaus ermöglicht das LCP eine Durchführung von Stromschienen. Gerade dort, wo der Platz knapp ist und herkömmliche luftbasierte Kühllösungen nicht ausreichen, bietet das LCP durch erhöhte Kühlleistung ein deutlich breiteres Anwendungsspektrum.

Für die effiziente Schaltschrank-Kühlung im Indoor-Bereich, wo Kompressor-Kühlgeräte die passende Lösung sind, bietet Rittal unter dem Namen Blue e+ eine komplett neue Kühlgerätegeneration. Das Hybridsystem aus Heat Pipe und drehzahlgeregeltem Kompressor hat einen enorm positiven Effekt auf den Energieverbrauch. Aktuelle Messungen bei Teststellungen in der Automobil-industrie bestätigen Energieeinsparungen um bis zu 75 Prozent gegenüber bisherigen Rittal Kühlgeräten.

Auch bei der Stromverteilungstechnik bietet Rittal eine Neuentwicklung an. Immer häufiger werden DC-Sammelschienensysteme in Umrichter-Zwischenkreisen, in DC-Notstromversorgungssystemen, bei Photovoltaiksystemen sowie in der Energiespeichertech-nik angewendet. Mit RiLine60 bietet Rittal als erster Hersteller weltweit ein geprüftes Sammelschienensystem, das für AC- und DC-Anwendungen gleichermaßen optimal ausgelegt ist.

Ob für Photovoltaikanlagen auf dem privaten Wohnhaus oder für riesige Solarfarmen der Industrie – auch der Einsatz von Batteriespeicher-Modulen erfordert sichere und standardisierte Gehäuse- und Schaltschranktechnik. Mit "YourHome4Energy" bietet Rittal ein Baukastensystem für alle Infrastrukturanforderungen von Energiespeichern. Das Spektrum reicht von Gehäuse-, Schrank- und Containerlösungen über Stromverteilungs- und Klimatisierungstechnik bis hin zu Planungs- und Projektierungsleistungen sowie Software-Tools. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: