Marktwachstum bei Carrier-neutralen Rechenzentren Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.10.2009 Rudolf Felser

Marktwachstum bei Carrier-neutralen Rechenzentren

In den kommenden vier Jahren wächst der Markt für Carrier-neutrale Rechenzentren um jährlich 23 Prozent, so eine Studie von IDC und Interxion.

Laut einer aktuellen Studie von IDC im Auftrag von Interxion, einem Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentren in Europa, wird die anhaltende Nachfrage nach ausgelagerten Rechenzentrumsdienstleistungen in den kommenden vier Jahren in den europäischen Kernmärkten Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich um schätzungsweise jährlich 23 Prozent steigen. Dies entspricht einem Wachstum in diesen Ländern von 725 Mio. Euro im Jahr 2008 auf über zwei Mrd. Euro im Jahr 2013. Die Studie zeige zudem, dass derzeit noch 95 Prozent der europäischen Unternehmen Rechenzentren intern betreiben, es jedoch einen starken Trend zum Outsourcing gibt.

Das stetige Wachstum digitaler Inhalte wie IPTV und Musik-Dienste trägt den Ergebnissen zufolge ebenso zum steigenden Marktwachstum von Colocation-Dienstleistungen bei wie das verstärkte Aufkommen bandbreitenintensiver End- und Geschäftskundenapplikationen im Internet wie Social Networking, Public und Private Cloud Computing sowie SaaS. Da zudem die Kosten für ein Rechenzentrum von dem Bedarf an hohen Stromkapazitäten und leistungsfähiger Klimatisierung beeinflusst werden, und diese Kosten stetig steigen, denken viele Unternehmen über das Outsourcing von Rechenzentrumsdienstleistungen nach. Darüber hinaus spielt in diesem Zusammenhang auch die Verfügbarkeit von entsprechend geschultem Personal in ausgelagerten Rechenzentren eine wichtige Rolle.

Es wurde auch eine hohe Korrelation der Hauptprobleme, die mit dem Management interner Rechenzentren verbunden sind, und den bekannten Vorteilen von Colocation festgestellt. Als Hauptherausforderungen beim Betrieb eigener Rechenzentren wurden von 25 bis zu 40 Prozent der Befragten Flexibilität, Sicherheit, das Management operativer Kosten, externe Connectivity sowie der Investitionsaufwand genannt. Dies korrespondiert mit den am häufigsten genannten Vorteilen von Colocation wie höherer Belastbarkeit, Skalierbarkeit, Flexibilität, Sicherheit sowie Kosteneffizienz. Darüber hinaus gaben 20 Prozent der Befragten an, die Anwerbung und das Halten von entsprechend ausgebildetem Personal sei eine Herausforderung und sogar 24 Prozent glaubten, Personal in externen Rechenzentren sei besser ausgebildet.

James Eibisch, Research Director, EMEA Business Network Services von IDC, kommentiert: "Der derzeitige Trend wird durch unsere Studienergebnisse zu großen Teilen bestätigt. Es existiert ein großer Markt für Colocation-Dienstleistungen, der genau die bereits bekannten Defizite von Inhouse-Lösungen auffangen kann. Virtualisierung und die beginnende Etablierung von Cloud-Computing-Lösungen verstärken den Trend und machen Outsourcing-Konzepte von Colocation-Anbietern noch attraktiver."

Im Rahmen der Umfrage wurden 400 hochrangige IT-Entscheider aus unterschiedlichen Branchen in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich sowie eine Auswahl führender Carrier-neutraler Colocation-Dienstleister befragt, die rund die Hälfte des Branchenumsatzes erwirtschaften. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: