Offizieller Start für neues Siemens-Rechenzentrum Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.06.2010 Michaela Holy

Offizieller Start für neues Siemens-Rechenzentrum

15 Millionen Euro wurden in eines der weltweit modernsten Rechenzentren investiert. Das neue Data Center bietet effizienten Datenschutz, höchste Betriebssicherheit und umwelttechnisch modernste Standards.

Heute ging am Gelände der Siemens-City in Wien Floridsdorf ein neues Siemens-Rechenzentrum in Betrieb: Im Beisein von Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Siemens-Vorstandsvorsitzender Brigitte Ederer, Siemens IT Solutions and Services CEO Christian Oecking und zahlreichen Siemens-Kunden wurde das neue Data Center nach nur zehn Monaten Bauzeit feierlich eröffnet.

Neben Chicago, Madrid, München/Fürth, Peking und Singapur befindet sich damit in Wien das sechste "Global Production Center", wodurch dem Siemens-Standort Österreich noch größere Bedeutung zukommt. Mit dem Bau des neuen Rechenzentrums wurde der bereits bestehende Siemens-Data-Center-Cluster auf über 4.000m2 erweitert. Siemens IT Solutions and Services trägt mit dem Bau des Rechenzentrums einer enorm erhöhten Anfrage in den Bereichen IT-Outsourcing und Cloud Computing Rechnung. Derzeit profitieren 230 lokale und internationale Siemens-Kunden vom neuen Data Center. Im Rechenzentrum befinden sich rund 37.000 SAP-User, 350 SAP-Systeme, 650 Datenbanken und 3.000 Server.

"Siemens verfügt über langjährige, umfangreiche Erfahrung im Betreiben von leistungsfähigen Rechenzentren und in der Umsetzung anspruchsvoller Outsourcing-Projekte. Nicht umsonst ist Siemens IT Solutions and Services heute der führende IT Service Provider und der bedeutendste Outsourcing-Dienstleister in Österreich und den CEELändern. Umfangreiches Branchen Know-how und individuelle Lösungen, gepaart mit der State-of-the-art Technologie unseres neuen Data Center bringen für unsere Kunden klare Wettbewerbsvorteile", sagte Brigitte Ederer, Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich.

"Die Entscheidung von Siemens, eines der modernsten Rechenzentren weltweit in Wien zu errichten, bestätigt unsere massiven Anstrengungen beim Ausbau der Informations- und Kommunikationstechnologien am Standort Wien. Mit über 5.300 Unternehmen ist die Bundeshauptstadt heute wichtiges europäisches Zentrum für diesen Technologiebereich. Rund 20 Prozent des gesamten IT-Umsatzvolumens in Mitteleuropa werden von Wien aus gesteuert. IKT bleibt auch zukünftig einer unserer Schwerpunkte, den wir mit speziellen Förderprogrammen sowie im Rahmen von Vienna IT Enterprises, dem IT-Cluster der Wirtschaftsagentur Wien, weiter ausbauen werden", so Vizebürgermeisterin Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag. Renate Brauner.

"Das Rechenzentrum in Wien mit den Schwerpunkten Server- und Desktop-Betrieb ist ein wichtiger Baustein in unserem globalen Data Center Delivery-Modell", sagte Christian Oecking, CEO Siemens IT Solutions and Services.

Neueste Technik, höchste Sicherheitsstandards und Green-IT sind im neuen Rechenzentrum vereint. Für Kunden bedeutet dies effizienten Datenschutz und Gewährleistung von hundertprozentiger Betriebs-, Gebäude- und Zutrittssicherheit durch Siemens IT Solutions and Services. Darüber hinaus wird durch den Einsatz energieoptimierter Anlagen und Gebäudetechnik der Energieverbrauch enorm verringert. Was wiederum den Kunden zugute kommt. Aktuell vertrauen 230 Unternehmen - unter anderem die Austria Metall AG (AMAG), die Österreichische Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbundgesellschaft), der Kreditschutzverband von 1870 (KSV), die RHI AG, Coca Cola Hellenic und die AE&E Group GmbH (AE&E) - auf die moderne Technologie der Siemens-Rechenzentren.

Aufgrund des rapiden Wachstums der Datenmengen, der rasanten Leistungsentwicklung der Rechner und der kontinuierlich steigenden Energiekosten, aber auch mit dem Ziel, sich wieder verstärkt auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren zu können, sehen viele Unternehmen in IT-Outsourcing die adäquate Lösung - Tendenz steigend. Dazu der neue Leiter von Siemens IT Solutions and Services Österreich & CEE, Hanns-Thomas Kopf: "Wir haben zur richtigen Zeit in ein neues Rechenzentrum investiert. Damit sind wir für den wachsenden Outsourcing-Markt bestens gerüstet - sowohl für unsere bestehenden Kunden als auch für zukünftige Outsourcing-Projekte."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: