ACP mit neuem Datacenter in Wien ACP mit neuem Datacenter in Wien - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.11.2012 Rudolf Felser

ACP mit neuem Datacenter in Wien

ACP hat in Wien ein neues Rechenzentrum in Betrieb genommen. Das bisherige Rechenzentrum ist weiterhin als Demo-Rechenzentrum in Einsatz. Ein weiteres, örtlich getrenntes Datacenter fungiert als Ausfallrechenzentrum.

ACP mit neuem Datacenter in Wien

ACP hat in Wien ein neues Rechenzentrum in Betrieb genommen.

© Fotolia

ACP bietet im neuen Rechenzentrum Datacenter Services (Infrastructure as a Service, Platform as a Service, Software as a Service), Cloud Security Services, Managed Services für die gesamte Infrastruktur und den IT-Betrieb sowie IT-Housing an.  
 
Aktuell haben 20 Kunden ihre IT teilweise oder zur Gänze in das ACP-Rechenzentrum ausgelagert. Einer davon ist pmOne, Lösungsanbieter für Business Intelligence und mit 150 Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum tätig. Vor rund fünf Jahren war pmOne der erste Hosting-Kunde von ACP. Seither bezieht das Unternehmen Services wie unter anderem Microsoft Exchange, SQL und Active Directory aus dem Datacenter, wo auch sämtliche Komponenten der Kerninfrastruktur wie Firewall, Storage sowie rund zehn virtuelle Server auf insgesamt drei physischen Blade-Servern ausgelagert sind. Mit der Übersiedlung in das neue Rechenzentrum hat pmOne nun erneut um drei Jahre verlängert.  
 
Michael Gfrorner, IT-Leiter pmOne: "Bereits im Jahr 2007 haben wir damit begonnen unsere IT-Infrastruktur nicht mehr zu hohen Kosten selbst aufzubauen, sondern über ACP flexibel zu nutzen. Mit dem Launch des neuen ACP Datacenters verfügen wir nun über eine noch höhere und schnellere Verfügbarkeit unserer Systeme und Daten und können auf die hohen Sicherheitsstandards im Rechenzentrum vertrauen. Die Vorteile für das IT-Hosting liegen für uns auf der Hand: eine hochverfügbare, sichere IT-Infrastruktur, bedarfsgerecht skalierbare IT-Services und planbare Kosten."
 
Das Wiener Datacenter umfasst zwölf FullSize Serverracks, die mit einer Bandbreite von 2 GBit pro Sekunde an das Internet angebunden sind. Alle Systeme sind auf eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent ausgelegt und über das Ausfallrechenzentrum abgesichert. Das Rechenzentrum ist nach ISAE (International Standard on Assurance Engagements) 3402 Type 2 geprüft. Neben dem Standort Wien deckt das Unternehmen ACP, dem kürzlich auch ein Citrix Partner Award für die Region Central Europe verliehen wurde (siehe auch "Internationale Auszeichnung für ACP"), mit einem weiteren Rechenzentrum in München die Anforderungen seiner deutschen Kunden ab. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: