Rittal: Bollwerk gegen physische Gefahren für Server Rittal: Bollwerk gegen physische Gefahren für Server - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.08.2013 Rudolf Felser

Rittal: Bollwerk gegen physische Gefahren für Server

Unternehmenswichtige Anwendungen und Daten sind nicht nur durch Hackerangriffe und Viren bedroht, sondern auch durch physische Gefahren wie Feuer, Wasser, Staub, Rauchgase oder Fremdzugriff. Das neue Rittal Micro Data Center Level E soll davor schützen.

Rittal Micro Data Center Level E

Rittal Micro Data Center Level E

© Rittal

Der Sicherheitssafe ist voll kompatibel zum Rittal IT-Rack TS IT. Das Umhausungssystem richtet einen vollständigen Sicherheitsbereich um ein Server-Rack ein. Darin findet IT-Hardware auf 42 oder 47 Höheneinheiten Platz – und dies im neuen IT-Rack TS IT anstelle des bisher genutzten TS 8 Schranksystems. Der modulare Aufbau ermöglicht Rittal zufolge eine Installation an schwer zugänglichen Standorten.

Eine zusätzliche technische Erweiterung sind Durchführungen in den Seitenelementen: Diese können optional zu den bisher standardisierten Einführungssystemen auch Kunststoffschläuche größeren Durchmessers aufnehmen. Das ist beispielsweise für den Wasservor- und -rücklauf beim Einbau einer Kühllösung mit Rittal Liquid Cooling Packages (LCP) erforderlich. Die Kabeleinführungen sollen einfach zu verschließen sein und auch nachträgliche Kabeldurchführungen erlauben. Die bisher garantierten Brandschutzwerte von 90 Minuten nach DIN 4102 (F90) werden weiter eingehalten. Im Brandfall steigt die Innentemperatur des Micro Data Centers innerhalb der ersten 30 Minuten den Angaben zufolge um maximal 50 Kelvin und die relative Luftfeuchte bleibt unter 85 Prozent. Darüber hinaus widersteht das Micro Data Center Staub sowie starkem Strahlwasser (IP 56) und bietet einen bis Widerstandsklasse 4 wählbaren Einbruchschutz, der in Anlehnung an die DIN EN 1627 getestet wurde. Rauchgase, die etwa beim Löschen eines Brandes rund um das Micro Data Center entstehen, sollen ebenfalls nicht eindringen können. Alle Prüfungen wurden Rittal zufolge an akkreditierten Prüfinstituten durchgeführt und bestätigt.

Das Micro Data Center Level E ist als Komplettlösung samt 19“-Ausbau und mit verschiedenen Klimatisierungsvarianten erhältlich. Über die Durchführungen in den Seitenwänden lassen sich bis zu vier Safes miteinander verbinden. Rittal bietet mit dem Micro Data Center Level E auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Server-Racks einzuhausen. Ebenfalls neu sind optimierte Leitbleche, die den Innenraum in eine Kalt- und Warmzone unterteilen. Für eine kurze Aufbauzeit sind alle Bauelemente werkseitig vorkonfiguriert. Der Innenausbau geht dank des TS IT Racks werkzeuglos vonstatten.

Die Ausstattungskomponenten lassen sich modular zusammenstellen. Dazu gehören das Rittal Überwachungssystem Computer Multi Control III (CMC III), verschiedene Klimatisierungslösungen wie das Rittal Liquid Cooling Package (LCP), die Brandmelde- und Löschanlage DET-AC Plus, die intelligente Stromverteilung durch die Stromverteilungsleiste Power Distribution Unit (PDU) und das Stromverteilungssystem Power System Modul (PSM). Zudem stehen verschiedene Schließsysteme zur Auswahl. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: