Trend Micro: Strategisches OEM-Abkommen mit HP Trend Micro: Strategisches OEM-Abkommen mit HP - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.12.2014 pi/Rudolf Felser

Trend Micro: Strategisches OEM-Abkommen mit HP

Ab Anfang 2015 beinhaltet die HP-Produktfamilie "TippingPoint Advanced Threat Appliance" auch Trend Micros "Deep Discovery" zur Erkennung von Sicherheitsvorfällen.

Trend Micros "Deep Discovery" ist neues Mitglied in der HP-Produktfamilie "TippingPoint Advanced Threat Appliance".

Trend Micros "Deep Discovery" ist neues Mitglied in der HP-Produktfamilie "TippingPoint Advanced Threat Appliance".

© alphaspirit - Fotolia.com

Der japanische Sicherheitsanbieter Trend Micro hat ein strategisches OEM-Abkommen mit HP unterzeichnet: Die HP-Produktfamilie "TippingPoint Advanced Threat Appliance (ATA)" nutzt die Funktionalitäten von "Deep Discovery". Die Lösung erkennt Malware durch statische, dynamische und verhaltensbasierte Techniken, um Bedrohungen abzuwehren und unschädlich zu machen, bevor kritische Unternehmensdaten kompromittiert werden.
 
Deep Discovery wurde dazu entwickelt, Anwendern eine umfassende 360-Grad-Transparenz in Bezug auf kriminelle Aktivitäten zu ermöglichen, um dadurch gezielte Angriffe, individuell zugeschnittene Malware, C&C-Kommunikationen und verdächtige Aktivitäten zu erkennen, die von Standard-Sicherheitslösungen nicht erkannt werden können – so Trend Micro. Zu den zentralen Funktionalitäten von Deep Discovery gehören:

  • Deep Discovery scannt zusätzlich zu Web- und E-Mail-Traffic alle Netzwerkports sowie über 80 Netzwerk-Protokolle.
  • Die Lösung verwendet mehrere Techniken zur Bedrohungserkennung, um eine umfangreiche Bandbreite an Angriffssignaturen über verschiedene Endpunkte und Mobilgeräte hinweg zu identifizieren – inklusive Microsoft Windows, Apple OS X und Android.
  • Die Lösung erkennt Bedrohungen durch die Verwendung von benutzerdefinierten Sandbox-Images, welche den System-Konfigurationen entsprechen.

 
Benutzerdefiniertes Sandboxing ist ein zentraler Teil der Lösung zur Erkennung von Sicherheitsvorfällen. Indem individuelle Malware identifiziert und darauf geprüft wird, ob sie eine Gefahr darstellt, können Unternehmen verhindern, dass Bedrohungen im Rahmen von allgemeinen Konfigurationschecks unerkannt bleiben.
 
"Die heutige Bedrohungslandschaft verlangt, dass Unternehmen eine gründliche, mehrschichtige Sicherheitsstrategie besitzen, die Bedrohungen nicht nur identifiziert, sondern auch Gegenmaßnahmen ergreift, um diese unschädlich zu machen und abzuwehren”, so Rob Greer, Vice President and General Manager, TippingPoint, Enterprise Security Products bei HP. "Mit der Deep-Discovery-Technologie von Trend Micro bietet HP TippingPoint nun eine zusätzliche Transparenz- und Intelligence-Ebene, die Kunden – in Abstimmung mit dem Intrusion Prevention System (IPS) und der Next-Generation Firewall (NGFW) von HP – in die Lage versetzt, einen gezielten Angriff bereits im ersten Moment der Infektion zu erkennen und abzuwehren."
 
"HP TippingPoint Advanced Threat Appliance" wird Anfang 2015 über HP und dessen Channelpartner erhältlich sein. Weitere Informationen finden sich auf www.hp.com/go/ata. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: