Websense TRITON APX 8.0 – fortschrittlicher Schutz gegen Datendiebstahl Websense TRITON APX 8.0 – fortschrittlicher Schutz gegen Datendiebstahl - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.01.2015 pi/Rudolf Felser

Websense TRITON APX 8.0 – fortschrittlicher Schutz gegen Datendiebstahl

TRITON APX 8.0 zum Schutz gegen Datendiebstahl und Datenveruntreuung verbessert die Erkennung von Bedrohungen, bekämpft Schwächen in der Netzwerkabwehr und bietet Schutz gegen komplexe digitale Angriffe und Datendiebstahl.

© frank peters - Fotolia.com

TRITON APX liefert laut Websense Schutz gegen die immer fortschrittlicher programmierten und entworfenen Angriffe auf alle möglichen Wege des Datenzugriffs und ausführliche Reports zu sicherheitsrelevanten Verhalten und Angriffen, die eine konkrete Abwehr ermöglichen. Die Sicherheitslösung informiert Anwender in Echtzeit über ihr riskantes Verhalten, etwa bei der Bearbeitung oder Weitergabe von Daten, und fordert sie zu dessen Vermeidung auf. TRITON APX 8.0 bietet in fünf Bereichen neue Abwehrverfahren:

  • umfassende Überwachung aller Angriffspunkte auf das Netz;
  • Entdeckung einer zur Tarnung zeitlich verzögerten Datenweitergabe;
  • Erkennung eingebetteter Texte;
  • Überwachung sowohl autorisierter wie nicht autorisierter Cloud-Dienste zur Teilung von Inhalten;
  • Schutz von Daten und intellektuellem Eigentum, wenn Mitarbeiter von außerhalb des Netzes darauf zugreifen.


Cloud, Mobilität und die zunehmende Verteilung von Arbeitskräften mit direktem Zugriff auf das Netzwerk schaffen zurzeit neue Risiken für die Unternehmensdaten. Unternehmen haben oft eine große Menge von Einzelinformationen zur Sicherheit, aber selten einen Überblick, welche IT-Sicherheitslücken ausgenutzt wurden, welche Schäden angerichtet werden können und welche Abwehrmaßnahmen zu ergreifen sind. Mit detaillierten Informationen von TRITON APX sollen IT-Administratoren nun komplexe Angriffe entdecken, eventuellen Folgeangriffen mit ähnlichen Methoden vorbeugen und den Schaden verringern können. Priorisierte Informationen sollen es dabei den Administratoren ermöglichen , sich auf die wichtigen Aufgaben zu konzentrieren.

Websense TRITON APX 8.0 bietet folgende Funktionen:

  • Advanced Threat Protection: Die Lösung zum Schutz von Internetzugriffen, E-Mail-Verkehr und Dateien analysiert Angriffsmuster auf allen Ebenen. TRITON APX 8.0 wehrt komplexe Bedrohungen und fortschrittlich programmierte Malware ab, die Lösungen umgeht, die nur punktuell einen Angriffspunkt schützen.
  • Effiziente und einfache Verhinderung des Datendiebstahls: Die in die Web- und E-Mail-Gateways integrierte Engine von Websense wertet Bedrohungen im Kontext aus: Drip DLP analysiert kumulativ den Datenverkehr über einen längeren Zeitraum und entdeckt auch die kontinuierliche, zur Tarnung verzögerte Weitergabe geringer Datenmengen – etwa die einzelne Versendung von 20 Kreditkartendatensätzen innerhalb einer Stunde. Die optische Erkennung findet eingebettete Texte und Zeichen in Screenshots, Bildern und bildbasierten Dokumenten. Mobile DLP überwacht und blockiert die Weitergabe unternehmenskritischer Daten, die als Anhang auf iOS-, Android- und Windows-Phone-Systemen heruntergeladen und gespeichert werden.
  • Sichere Einführung von Cloud-Diensten: TRITON APX 8.0 kontrolliert, welche Dokumente ein Mitarbeiter über Cloudspeicherdienste – wie etwa Microsoft Office 365, Dropbox, iCloud Drive, OneDrive und Box – teilen kann, auch wenn sie nicht zugelassen sind und trotzdem benutzt werden.
  • Remote-Schutz von geistigem Eigentum: Der Verlust oder Diebstahl vertraulicher Daten wird auch dann verhindert, wenn Angestellte außerhalb des Unternehmensnetzes arbeiten. Geschützt werden sowohl Windows- als auch OS-X-Systeme.
  • Kompetenzangebot zur schnellen Implementierung: Oft mangelt es Unternehmen an Fachpersonal und IT-Sicherheitskompetenz. TRITON QuickStart bietet daher einen Zugang zu einer Plattform zum Austausch mit Websense und anderen Administratoren und stellt damit Fachkompetenz und das gesamte Praxiswissen aus bereits gelaufenen Implementierungen bereit.
  • Übersichtliches Dashboard: Das Dashboard priorisiert intelligent sicherheitsrelevante Ereignisse. Das Personal kann so fokussiert reagieren und kritische Probleme schnell beheben. Detaillierte Informationen leiten auch weniger erfahrenes IT-Security-Personal an, geeignete Maßnahmen zu ergreifen.
  • Beschleunigtes maschinelles Lernen der Engine: Engines benötigen zur Verbesserung ihrer Abwehrintelligenz eine umfassende Sammlung von positiven und negativen Verhaltensbeispielen von Angriffen. TRITON APX verkürzt diesen Lernprozess durch Algorithmen, die Klassifikatoren auch ohne einen negativen Dokumentensatz bilden können.
  • Indikation des Datendiebstahlrisikos bei einzelnen Mitarbeitern: Vordefinierte Sicherheitsrichtlinien verknüpfen sensible Inhalte und Verhaltensweisen, die auf hochriskante Aktivitäten eines Mitarbeiters und damit auf einen möglichen Datendiebstahl hinweisen.
  • Mitarbeiter-Motivation: Optionen zum Echtzeit-Feedback helfen Mitarbeitern dabei, riskantes Verhalten zu erkennen und zu vermeiden. Integrierte Berichte identifizieren Hoch-Risiko-Anwender und werten dazu deren Umgang mit Phishing-Mails aus.


"Die Aufgabe, ein Unternehmen mit nur begrenzter Sicherheitskompetenz gegen komplexe Angriffe zu schützen, ist sehr groß”, erläutert Charles Kolodgy, Research Vice President, Security Products beim Marktforscher IDC. "TRITON APX geht wichtige Schritte zur Lösung: Eine einheitliche Management-Konsole bietet verwertbare Informationen. Mit der neuen modularen Plattform können Unternehmen verschiedene Schutzmechanismen gegen Datendiebstahl auswählen, die industrieweit einzigartig sind.” (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: