Flash-Update schließt Zero-Day-Lücke Flash-Update schließt Zero-Day-Lücke - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.01.2015 Rudolf Felser

Flash-Update schließt Zero-Day-Lücke

Am vergangenen Wochenende hat Adobe begonnen, ein Sicherheits-Update für den Flash Player zu verteilen. Es beseitigt die kürzlich bekannt gewordenen Schachstellen.

© cameraobscura - pixelio.de

Von der jüngsten Schwachstelle sind fast alle Windows-Nutzer, die die Browser Firefox und Internet Explorer nutzen, betroffen – prinzipiell auch Chrome-Nutzer, doch dessen Sandbox-Technologie hält die Malware im Zaum.

Erst teilte Adobe noch mit, das neueste Update sollte im Laufe dieser Woche erscheinen. Doch scheinbar ging die Entwicklungsarbeit schneller als geplant voran: Schon am Samstag wurde damit begonnen das Update an Nutzer zu verteilen. Seit Sonntag ist auch eine neue Download-Version (Version 16.0.0.296) verfügbar. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: