Palo Alto Networks auf der it-sa 2015 Palo Alto Networks auf der it-sa 2015 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.10.2015 pi

Palo Alto Networks auf der it-sa 2015

Palo Alto Networks präsentiert auf der IT-Security-Messe it-sa seine Neuheiten: einen Report zu Cybersicherheit, seine Partnerschaft mit Trustwave und Tanium sowie eine cloudbasierte Bedrohungsanalyse.

© NuernbergMesse - Thomas Geiger

Vom 06.bis 08. Oktober ist der Anbieter von plattformbasierenden IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen auf der it-sa in Nürnberg mit einem eigenen Stand (12.0-419) sowie am Stand der indevis IT Consulting and Solutions GmbH (12.0-435) und am Stand der Exclusive Networks Deutschland GmbH (12.0-401) vertreten.

Neben den neuen Partnerschaften mit Trustwave und Tanium stellt Palo Alto Networks mit AutoFocus seinen nun weltweit verfügbaren, cloudbasierenden Dienst zur Bedrohungsanalyse vor. Als weiteres Highlight präsentiert das Unternehmen am 07. Oktober die aktuelle Version seines jährlichen Reports zur Cybersicherheit, den AUTR (Application Usage And Threat Report).

Für den aktuellen AUTR hat Palo Alto Networks Daten von 7.000 Unternehmen ausgewertet – über 65 Petabyte und rund 2.700 Anwendungen. Die Ergebnisse, die am 07.10.2015 vorgestellt werden, beleuchten wie und wo aktuell Bedrohungen für die IT-Sicherheit in Unternehmen entstehen und sind nach Regionen und Branchen aufgegliedert.

"Mit dem AUTR wollen wir bei Unternehmen keine Angst schüren, sondern klare Hinweise und Informationen darüber liefern, wie sich Organisationen noch besser schützen können. Wir beleuchten dabei welche Wege Angreifer bei Cyberattacken nutzen und welche Methoden aktuell besonders verbreitet sind", fasst Thorsten Henning, Senior Systems Engineering Manager Central & Eastern Europe bei Palo Alto  Networks zusammen. "Die Erkenntnisse des AUTR geben den Verantwortlichen für IT-Sicherheit wertvolle Hinweise, worauf sie ihr Augenmerk richten sollten und welche Trends sich in den vergangenen Monaten abgezeichnet haben."

Mit Trustwave, dem Anbieter für Managed Security Services von Singtel, hat Palo Alto Networks vor wenigen Tagen eine strategische Allianz bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist es, Managed Security Services der nächsten Generation für globale, multinationale Unternehmen und Regierungsbehörden anzubieten. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Trustwave Managed Security Services um Komponenten von Palo Alto Networks erweitert, um Sicherheitstechnologie der nächsten Generation zur Verfügung zu stellen. Damit sollen Unternehmen dabei unterstützt werden, ihre Netzwerkgrenzen zu verteidigen, ohne die Geräte selbst verwalten und überwachen zu müssen.

Wenige Wochen zuvor bereits hatten Tanium und Palo Alto Networks eine exklusive Vereinbarung getroffen, um eine integrierte Lösung anzubieten, welche die ansonsten manuelle und zeitaufwändige Bedrohungserkennung und Reaktion auf Vorfälle automatisiert und beschleunigt. Kunden profitieren so von höherer Effizienz, Genauigkeit und Geschwindigkeit. Tanium, das bei mehr als der Hälfte der "Fortune 100"-Unternehmen im Einsatz ist, bietet innerhalb von 15 Sekunden Übersicht und Kontrolle über Millionen von Endpunkte. Über Details zu dieser Partnerschaft berichtet Palo Alto Networks zudem am 06. Oktober um 11.30 Uhr auf der Bühne im Roten Forum. Einen Tag später hält Palo Alto Networks im Blauen Forum um 12.45 Uhr einen Vortrag unter der Überschrift "Was das Schnitzel mit dem Stromzähler verbindet – Sichtbarkeit & Sicherheit in der Unternehmens-IT""

Aus Produkt-Sicht liegt einer der Schwerpunkte auf dem Cloud-Dienst AutoFocus. Palo Alto Networks gab hierzu vor einer Woche die allgemeine Verfügbarkeit von bekannt. Der neue Cloud-Dienst liefert priorisierte, unmittelbar verwertbare Informationen zu Cyberbedrohungen und verschafft Unternehmen so einen klaren Vorteil im Kampf gegen diese Bedrohungen. AutoFocus unterstützt Sicherheitsteams dabei, ihr Unternehmen oder ihre Organisation vor einzigartigen und gezielten Angriffen zu schützen. Der Dienst liefert die erforderliche Kombination aus Erkennung, Analytik und Kontext, um zu verstehen, welche Angriffe sofortige Reaktion erfordern. Zudem werden Benutzer in die Lage versetzt, Bedrohungsindikatoren zu nutzen, um künftige Angriffe zu verhindern. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: