Chernobyl-Virus taucht wieder auf Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.08.2011 Rudolf Felser

Chernobyl-Virus taucht wieder auf

Totgesagte leben länger: Das Sprichwort scheint auch auf Viren und Trojaner zuzutreffen. Denn Bitdefender entdeckte kürzlich den in den 90ern Aufsehen erregenden CIH-Virus auf einem Microsoft ftp-Server.

Die berühmt berüchtigte Malware – auch bekannt als Chernobyl-Virus – befiel vor allem gegen Ende des letzten Jahrtausends Rechner auf der ganzen Welt. Bekannt wurde der Schädling dadurch, dass er als einer der ersten auch Hardware-Defekte hervorrief.

CIH gehört zweifelsfrei neben dem ILOVEYOU- und Melissa-Wurm zu den Malware-Klassikern. Benannt ist der Infektor nach seinem Schöpfer, dem Taiwaner Chen Ing Hau. Besonders gefährlich macht ihn die Tatsache, dass er .exe-Dateien unter Windows 95, Windows 98 und Windows ME befällt und komplette Inhalte der Festplatten überschreibt. Anschließend überschreibt er auch das BIOS des Rechners, woraufhin der kompromittierte PC nicht mehr startet. Eigentlich galt der Schädling aber als "ausgestorben".

Bitdefender E-Threat-Analyst Bogdan Botezatu entdeckte den alten Bekannten bei der Suche nach einem Grafiktreiber für spezielle Vergleichstests. Plötzlich tauchte CIH hinter einem Microsoft File Transfer-Protokoll (ftp) auf, genauer bei einem Grafiktreiber für Windows 98, der heruntergeladen werden kann, um Oldie-Spiele wie Red Alert oder Quake zu spielen.

"Auch wenn neuere Rechner mit moderneren Betriebssystemen kaum mehr anfällig sind für CIH, ist die Tatsache erstaunlich, dass sich ein eigentlich als ausgestorben geltender Virus noch nach Jahren im Internet versteckt und wieder auftaucht", erklärt Botezatu. "Das bedeutet, dass Viren, quasi wie unentdeckte Landminen, dem User auch nach langer Zeit noch gefährlich werden können." (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: