Hacker: LulzSec-Sprecher muss vor Gericht Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.08.2011 pte/Rudolf Felser

Hacker: LulzSec-Sprecher muss vor Gericht

Der vom Metropolitan Police Service und bereits auf den schottischen Shetland-Inseln festgenommene Sprecher der Hackergruppe LulzSecurity muss nun vor Gericht.

Unter seinem im Netz verwendeten Namen "Topiary" hat der nun von der Polizei als Jake Davis Identifizierte für die illegale Organisation gearbeitet. Insgesamt fünf verschiedene Anklagepunkte wirft man dem 18-Jährigen vor.

Die Staatsanwaltschaft verklagt den Jungen unter anderem wegen unerlaubtem Zugriff auf ein Computersystem sowie wegen Beihilfe zu Straftaten. Deutlich hingewiesen wird vor allem auf eine sogenannte DDoS-Attacke auf die Serious Organised Crime Agency. Diese geht ernsthafter Cyberkriminalität in Großbritannien nach und war nur wenig erfreut als Hacker einen Angriff auf ihre Webseite starteten und diese somit unzugänglich machten.

Es kursierten bereits viele Internet-Gerüchte herum, die besagen, dass die Polizei von den Hackern möglicherweise ausgetrickst wurde und die falsche Person verhaftet hätte. Die Behörde ist sich seit Davis' Gefangennahme mittlerweile jedoch sicher, den wahren Topiary erwischt zu haben. Ein paar Tage vor dessen Verhaftung wurde Topiarys Twitter-Account-Inhalt komplett ausgelöscht und durch eine einzige Nachricht ersetzt: "Eine Idee kann man nicht verhaften", so Davis.

Schon im Juni hat man einen 19-Jährigen, der einen Chat für die Hackergruppe administriert haben soll, in England festgenommen. Des Weiteren verhaftete die Polizei am 19. Juli einen 16-Jährigen im Süden Londons. Dieser hat unter dem Pseudonym T-Flow die LulzSec-Webseite betrieben. LulzSec gestand eine Menge Angriffe auf Webseiten von Unternehmen wie Sony und Nintendo sowie sogar auf den US-Geheimdienst CIA. Als die Hackergruppe ihre Auflösung ankündigte, plante diese zugleich noch eine gemeinsame Aktion mit Anonymous: Operation AntiSec. Dabei sollten viele geheime Dokumente publiziert werden. (pte)

UPDATE: Nach seiner Anhörung wurde Davis heute gegen Kaution freigelassen. Er darf zu seiner Familie nach Lincolnshire zurückkehren, steht dort aber unter Beobachtung und muss auf seinen Internet-Zugang verzichten. Davis' Anwalt räumt zwar ein, dass viele Beweise auf eine Verbindung seines Mandanten zur Hacker-Gruppe LulzSec hinweisen, die Behörden jedoch nicht nachweisen könnten, dass Davis in die Angriffe auf die Spiele-Publisher Nintendo und Bethesda, die CIA, die Tageszeitung The Sun, NHS oder Sony Pictures verwickelt gewesen sei. (rnf/idg)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: