Kommentar: Mobile Geheimnisträger Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.07.2011 Rudolf Felser

Kommentar: Mobile Geheimnisträger

Um die sichere Löschung von Datenträgern in PCs und Notebooks wird – zu Recht – großer Wirbel gemacht. Zu oft waren in den letzten Jahren ungelöschte Festplatten voller sensibler Informationen Thema in den Medien.

Jan Höschel, Vorstand des Berliner Remarketing-Unternehmens Webinstore hat aber im Gespräch mit der COMPUTERWELT jüngst – ebenso zu Recht – eine andere Frage aufgeworfen: »Was passiert mit den Daten auf Smartphones? Mittlerweile sind auf solchen Geräten ebensoviele Daten wie auf einem Notebook. Aber diese Sicherheitslücke registrieren selbst manche große Unternehmen noch nicht.« Smartphones kann man ebenso löschen, wenn auch nicht alle, selbst mit diesen Geräten kann man manchmal noch einen Vermarktungserlös lukrieren. Diese Chancen und Gefahren werden aber viel zu oft nicht wahrgenommen. Die »Geheimnisträger« landen dann nach ihrer geschäftlichen Nutzung bei den Mitarbeitern, ihren Angehörigen oder sonstwo – mitsamt den Informationen, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Oder sogar mit Apps, die Zugriff auf aktuelle Unternehmensdaten erlauben.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: