Faire Überwachung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.03.2011 Christof Baumgartner

Faire Überwachung

Eine österreichische Software verpixelt Überwachungsvideos.

Das Thema Videoüberwachung nimmt bei Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine immer wichtigere Rolle ein. Kritiker warnen allerdings vor einem Rückgang der Anonymität im täglichen Leben. ARS Alarm & Raumschutz, ein Unternehmen der ÖWD-Gruppe, bietet künftig Videoanlagen mit spezieller Software an, welche Gesichter bereits während der Aufnahme unkenntlich macht. Im Bedarfsfall können die Bilder später unverpixelt dargestellt werden. ARS setzt dabei auf die Lösung Privacy Protector des heimischen Softwareunternehmens Kiwisecurity.

Die speziell zum Schutz der Persönlichkeitsrechte entwickelte Anwendung ist in der Lage, kritische Räume wie zum Beispiel Bankschalter und Kaufhäuser zu überwachen, ohne dass Besucher befürchten müssen, auf irgendwelchen Datenträgern zu landen. Die Lösung kann dabei an bestehende Anlagen zugeschaltet werden und verschleiert alle Personen bereits bei der Aufnahme. Im Anlassfall – also wenn zum Beispiel eine Gefährdung stattfindet – wird das Ereignis automatisch erkannt und an eine Leitzentrale gemeldet und erst nach dieser Meldung kann über ein besonders gesichertes Verfahren (Vier-Augen-Prinzip; mit Chipkarte und TAN-geschützt) auf jene Daten zugegriffen werden, die zum Anlass geführt haben.

NEUE INVESTOREN Kiwisecurity ist ein Software-Entwicklungsunternehmen, das sich auf die intelligente Analyse von Bild- und Videodaten spezialisiert hat. Die verschiedenen Analyse-Schwerpunkte sind in Anwendungen in der Produktfamilie KiwiVision zusammengefasst und können jeweils auch einzeln genutzt werden. Das Unternehmen verkauft seine Produkte ausschließlich an spezialisierte Systemhäuser und über zertifizierte Kooperationspartner, letztere mit regionalem Schwerpunkt auf Österreich, Schweiz, Deutschland und Großbritannien. Mit Techinvest konnte das Unternehmen kürzlich einen weiteren Investor gewinnen. Hannes Bardach, Eigentümer der Techinvest, hat dem jungen Team schon während ihrer Forschungszeit den Zugang zum Gründerzentrum der Frequentis Gruppe, zur Infrastruktur und den aktiven Gedankenaustausch mit Experten der verschiedenen Fachbereichen der Frequentis ermöglicht.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: