Datenkiller Wetterkapriolen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.08.2009 Edmund E. Lindau

Datenkiller Wetterkapriolen

Mit steigenden Temperaturen und Sommergewittern verzeichnet Kroll Ontrack einen signifikanten Anstieg an Wiederherstellungs-Anfragen.

Die größte Gefahr für PC und Laptops droht erfahrungsgemäß in Zeiten extremen Wetters durch Überspannungsschäden nach Blitzeinschlägen. Daraus resultieren erhebliche Risiken, die Unternehmen aller Größenordnungen gleichermaßen betreffen, warnt Kroll Ontrack, führender Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Datenlöschung und Computer Forensik.

Ganz gleich, ob es sich um die Rechner in Kleinstbetrieben und Home Offices handelt oder um die Super-Server und virtualisierten IT-Umgebungen großer Konzerne: Firmen müssen im Hinblick auf die Sicherheit ihrer Daten jetzt konsequenter denn je dafür Sorge tragen, dass alle EDV-Geräte entsprechend geschützt sind und in ausreichend gekühlten Räumen stehen. Um Computerbesitzer gegen wetterbedingte Störfälle zu wappnen, hat Kroll Ontrack eine Reihe kostengünstig umsetzbarer Tipps zusammengestellt:

1. Bei Gewitter empfiehlt es sich, IT-Geräte abzuschalten und auch die Netzanschlusskabel herauszuziehen. Diese simple Vorsichtsmaßnahme bewahrt EDV-System sicher vor den möglichen Schäden, die ein solches Unwetter anrichten kann.

2. Auch während eines Stromausfalls sollten die Stecker der IT-Geräte gezogen, beziehungsweise die entsprechenden Sicherungen abgeschaltet werden. Denn es besteht die Gefahr, dass die Signalleistung nach dem Ende des Stromausfalls zunächst noch Schwankungen unterliegt, die ebenfalls zu Schäden führen können.

3. Computer sollten in kühlen, trockenen Räumen betrieben werden, um ein Überhitzen der Geräte zu vermeiden.

4. Nicht zu viele Rechner sollten über Verlängerungskabel und Steckdosenleisten an ein und dieselbe Stromquelle angeschlossen werden. Denn sollte die besagte Steckdose von einem Spannungsstoß oder einem Blitzeinschlag betroffen sein, können alle angehängten Computer gleichzeitig beschädigt werden.

5. Rechner werden besser nicht direkt an die Steckdose angeschlossen. Ein Zwischenstecker mit einer Erdung gegen Stoßspannungen und Überspannungsschutz ist eine lohnende Anschaffung.

6. Kleine Firmen mit eigenem Computernetzwerk sollten sich einen Überspannungsschutz anschaffen, der auch die etwaigen Stoßspannungen abfängt, die normalerweise durch die Kabel des Netzwerks weitergeleitet würden.

7. Der Überspannungsschutz ist regelmäßig zu prüfen. Mindestens einmal im Jahr sollten Anwender jedes dieser Geräte kontrollieren, ob sie noch reibungslos funktionieren.

8. Die EDV sollte möglichst über einen eigenen Stromkreis verfügen und sich diesen nicht etwa mit der Klimaanlage, mit Ventilatoren und/oder anderen Geräten teilen müssen. Das verbessert die Stromversorgung erheblich und schirmt die Rechner gegen plötzliche Unterspannungen ab, die auftreten können, wenn andere nicht zur IT gehörende Geräte abgeschaltet werden.

9. Spannungsspitzen können einen Computer auch über ein ans Telefonnetz angeschlossenes Modem erreichen. Um Rechner vor Schäden durch Blitzeinschlag zu schützen, sollten deshalb im Falle eines Gewitters die Telefonkabel aus den Buchsen der Modems herausgezogen werden.

10. Unternehmen mit eigenen Netzwerk-Servern sollten in Lösungen zur unterbrechungsfreien Spannungsversorgung (USV) investieren. Eine solche Einrichtung sorgt für eine gleichmäßige Signalleistung ohne Unter- und Überspannungen und stellt über im Bedarfsfall zugeschaltete Akkumulatoren sicher, dass Server auch bei einem Stromausfall weiterlaufen.

»Wetterkapriolen können erhebliche Schäden an Computern zur Folge haben«, so Edmund Hilt, Managing Director bei Kroll Ontrack. »Wir konnten auch in vielen Fällen eine erfolgreiche Datenrettung gewährleisten, in denen Geräte von Blitzeinschlägen betroffen waren oder beschädigt wurden.«

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: